Ein­lei­tung

Mit der fol­gen­den Daten­schutz­er­klä­rung möch­ten wir Sie dar­über auf­klä­ren, wel­che Arten Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (nach­fol­gend auch kurz als “Daten“ bezeich­net) wir zu wel­chen Zwe­cken und in wel­chem Umfang ver­ar­bei­ten. Die Daten­schutz­er­klä­rung gilt für alle von uns durch­ge­führ­ten Ver­ar­bei­tun­gen per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, sowohl im Rah­men der Erbrin­gung unse­rer Leis­tun­gen als auch ins­be­son­de­re auf unse­ren Web­sei­ten, in mobi­len Appli­ka­tio­nen sowie inner­halb exter­ner Online­prä­sen­zen, wie z.B. unse­rer Social-Media-Pro­fi­le (nach­fol­gend zusam­men­fas­send bezeich­net als “Online­an­ge­bot“).

Die ver­wen­de­ten Begrif­fe sind nicht geschlechtsspezifisch.

Stand: 9. Febru­ar 2021

Inhalts­über­sicht

Ver­ant­wort­li­cher

Anders­web
Rober­ta und Ste­fan Brau­ners­reu­ther GbR
Feri­en­dorf 16
84326 Rimbach

Ver­tre­tungs­be­rech­tig­te Per­so­nen: Rober­ta Brau­ners­reu­ther, Ste­fan Braunersreuther.

E‑Mail-Adres­se: [email protected].

Tele­fon: 0162–6214374.

Impres­sum: https://campofant.com/impressum/.

Über­sicht der Verarbeitungen

Die nach­fol­gen­de Über­sicht fasst die Arten der ver­ar­bei­te­ten Daten und die Zwe­cke ihrer Ver­ar­bei­tung zusam­men und ver­weist auf die betrof­fe­nen Personen.

Arten der ver­ar­bei­te­ten Daten

  • Event-Daten (Facebook) ("Event-Daten" sind Daten, die z. B. via Facebook-Pixel (via Apps oder auf anderen Wegen) von uns an Facebook übermittelt werden können und sich auf Personen oder deren Handlungen beziehen; Zu den Daten gehören z. B. Angaben über Besuche auf Websites, Interaktionen mit Inhalten, Funktionen, Installationen von Apps, Käufe von Produkten, etc.; die Event-Daten werden zwecks Bildung von Zielgruppen für Inhalte und Werbeinformationen (Custom Audiences) verarbeitet; Event Daten beinhalten nicht die eigentlichen Inhalte (wie z. B. verfasste Kommentare), keine Login-Informationen und keine Kontaktinformationen (also keine Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern). Event Daten werden durch Facebook nach maximal zwei Jahren gelöscht, die aus ihnen gebildeten Zielgruppen mit der Löschung unseres Facebook-Kontos).
  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen).
  • Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen).
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Standortdaten (Angaben zur geografischen Position eines Gerätes oder einer Person).
  • Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie).

Kate­go­rien betrof­fe­ner Personen

  • Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Interessenten.
  • Kommunikationspartner.
  • Kunden.
  • Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).

Zwe­cke der Verarbeitung

  • Affiliate-Nachverfolgung.
  • Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen).
  • Büro- und Organisationsverfahren.
  • Content Delivery Network (CDN).
  • Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch).
  • Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular).
  • Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing.
  • Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Remarketing.
  • Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher).
  • Sicherheitsmaßnahmen.
  • Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies).
  • Erbringung vertragliche Leistungen und Kundenservice.
  • Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.

Maß­geb­li­che Rechtsgrundlagen

Im Fol­gen­den tei­len wir die Rechts­grund­la­gen der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO), auf deren Basis wir die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, mit. Bit­te beach­ten Sie, dass zusätz­lich zu den Rege­lun­gen der DSGVO die natio­na­len Daten­schutz­vor­ga­ben in Ihrem bzw. unse­rem Wohn- und Sitz­land gel­ten kön­nen. Soll­ten fer­ner im Ein­zel­fall spe­zi­el­le­re Rechts­grund­la­gen maß­geb­lich sein, tei­len wir Ihnen die­se in der Daten­schutz­er­klä­rung mit.

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO) - Die betroffene Person hat ihre Einwilligung in die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen spezifischen Zweck oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.
  • Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) - Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.
  • Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO) - Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt.
  • Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) - Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

Natio­na­le Daten­schutz­re­ge­lun­gen in Deutsch­land: Zusätz­lich zu den Daten­schutz­re­ge­lun­gen der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung gel­ten natio­na­le Rege­lun­gen zum Daten­schutz in Deutsch­land. Hier­zu gehört ins­be­son­de­re das Gesetz zum Schutz vor Miss­brauch per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten bei der Daten­ver­ar­bei­tung (Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz – BDSG). Das BDSG ent­hält ins­be­son­de­re Spe­zi­al­re­ge­lun­gen zum Recht auf Aus­kunft, zum Recht auf Löschung, zum Wider­spruchs­recht, zur Ver­ar­bei­tung beson­de­rer Kate­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, zur Ver­ar­bei­tung für ande­re Zwe­cke und zur Über­mitt­lung sowie auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung im Ein­zel­fall ein­schließ­lich Pro­filing. Des Wei­te­ren regelt es die Daten­ver­ar­bei­tung für Zwe­cke des Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses (§ 26 BDSG), ins­be­son­de­re im Hin­blick auf die Begrün­dung, Durch­füh­rung oder Been­di­gung von Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­sen sowie die Ein­wil­li­gung von Beschäf­tig­ten. Fer­ner kön­nen Lan­des­da­ten­schutz­ge­set­ze der ein­zel­nen Bun­des­län­der zur Anwen­dung gelangen.

Sicher­heits­maß­nah­men

Wir tref­fen nach Maß­ga­be der gesetz­li­chen Vor­ga­ben unter Berück­sich­ti­gung des Stands der Tech­nik, der Imple­men­tie­rungs­kos­ten und der Art, des Umfangs, der Umstän­de und der Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung sowie der unter­schied­li­chen Ein­tritts­wahr­schein­lich­kei­ten und des Aus­ma­ßes der Bedro­hung der Rech­te und Frei­hei­ten natür­li­cher Per­so­nen geeig­ne­te tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men, um ein dem Risi­ko ange­mes­se­nes Schutz­ni­veau zu gewährleisten.

Zu den Maß­nah­men gehö­ren ins­be­son­de­re die Siche­rung der Ver­trau­lich­keit, Inte­gri­tät und Ver­füg­bar­keit von Daten durch Kon­trol­le des phy­si­schen und elek­tro­ni­schen Zugangs zu den Daten als auch des sie betref­fen­den Zugriffs, der Ein­ga­be, der Wei­ter­ga­be, der Siche­rung der Ver­füg­bar­keit und ihrer Tren­nung. Des Wei­te­ren haben wir Ver­fah­ren ein­ge­rich­tet, die eine Wahr­neh­mung von Betrof­fe­nen­rech­ten, die Löschung von Daten und Reak­tio­nen auf die Gefähr­dung der Daten gewähr­leis­ten. Fer­ner berück­sich­ti­gen wir den Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten bereits bei der Ent­wick­lung bzw. Aus­wahl von Hard­ware, Soft­ware sowie Ver­fah­ren ent­spre­chend dem Prin­zip des Daten­schut­zes, durch Tech­nik­ge­stal­tung und durch daten­schutz­freund­li­che Voreinstellungen.

Kür­zung der IP-Adres­se: Sofern IP-Adres­sen von uns oder von den ein­ge­setz­ten Dienst­leis­tern und Tech­no­lo­gien ver­ar­bei­tet wer­den und die Ver­ar­bei­tung einer voll­stän­di­gen IP-Adres­se nicht erfor­der­lich ist, wird die IP-Adres­se gekürzt (auch als “IP-Mas­king” bezeich­net). Hier­bei wer­den die letz­ten bei­den Zif­fern, bzw. der letz­te Teil der IP-Adres­se nach einem Punkt ent­fernt, bzw. durch Platz­hal­ter ersetzt. Mit der Kür­zung der IP-Adres­se soll die Iden­ti­fi­zie­rung einer Per­son anhand ihrer IP-Adres­se ver­hin­dert oder wesent­lich erschwert werden.

SSL-Ver­schlüs­se­lung (htt­ps): Um Ihre via unser Online-Ange­bot über­mit­tel­ten Daten zu schüt­zen, nut­zen wir eine SSL-Ver­schlüs­se­lung. Sie erken­nen der­art ver­schlüs­sel­te Ver­bin­dun­gen an dem Prä­fix https:// in der Adress­zei­le Ihres Browsers.

Über­mitt­lung und Offen­ba­rung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

Im Rah­men unse­rer Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten kommt es vor, dass die Daten an ande­re Stel­len, Unter­neh­men, recht­lich selbst­stän­di­ge Orga­ni­sa­ti­ons­ein­hei­ten oder Per­so­nen über­mit­telt oder sie ihnen gegen­über offen­ge­legt wer­den. Zu den Emp­fän­gern die­ser Daten kön­nen z.B. Zah­lungs­in­sti­tu­te im Rah­men von Zah­lungs­vor­gän­gen, mit IT-Auf­ga­ben beauf­trag­te Dienst­leis­ter oder Anbie­ter von Diens­ten und Inhal­ten, die in eine Web­sei­te ein­ge­bun­den wer­den, gehö­ren. In sol­chen Fall beach­ten wir die gesetz­li­chen Vor­ga­ben und schlie­ßen ins­be­son­de­re ent­spre­chen­de Ver­trä­ge bzw. Ver­ein­ba­run­gen, die dem Schutz Ihrer Daten die­nen, mit den Emp­fän­gern Ihrer Daten ab.

Daten­ver­ar­bei­tung in Drittländern

Sofern wir Daten in einem Dritt­land (d.h., außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on (EU), des Euro­päi­schen Wirt­schafts­raums (EWR)) ver­ar­bei­ten oder die Ver­ar­bei­tung im Rah­men der Inan­spruch­nah­me von Diens­ten Drit­ter oder der Offen­le­gung bzw. Über­mitt­lung von Daten an ande­re Per­so­nen, Stel­len oder Unter­neh­men statt­fin­det, erfolgt dies nur im Ein­klang mit den gesetz­li­chen Vorgaben.

Vor­be­halt­lich aus­drück­li­cher Ein­wil­li­gung oder ver­trag­lich oder gesetz­lich erfor­der­li­cher Über­mitt­lung ver­ar­bei­ten oder las­sen wir die Daten nur in Dritt­län­dern mit einem aner­kann­ten Daten­schutz­ni­veau, ver­trag­li­chen Ver­pflich­tung durch soge­nann­te Stan­dard­schutz­klau­seln der EU-Kom­mis­si­on, beim Vor­lie­gen von Zer­ti­fi­zie­run­gen oder ver­bind­li­cher inter­nen Daten­schutz­vor­schrif­ten ver­ar­bei­ten (Art. 44 bis 49 DSGVO, Infor­ma­ti­ons­sei­te der EU-Kom­mis­si­on: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection_de).

Ein­satz von Cookies

Coo­kies sind Text­da­tei­en, die Daten von besuch­ten Web­sites oder Domains ent­hal­ten und von einem Brow­ser auf dem Com­pu­ter des Benut­zers gespei­chert wer­den. Ein Coo­kie dient in ers­ter Linie dazu, die Infor­ma­tio­nen über einen Benut­zer wäh­rend oder nach sei­nem Besuch inner­halb eines Online­an­ge­bo­tes zu spei­chern. Zu den gespei­cher­ten Anga­ben kön­nen z.B. die Sprach­ein­stel­lun­gen auf einer Web­sei­te, der Log­in­sta­tus, ein Waren­korb oder die Stel­le, an der ein Video geschaut wur­de, gehö­ren. Zu dem Begriff der Coo­kies zäh­len wir fer­ner ande­re Tech­no­lo­gien, die die glei­chen Funk­tio­nen wie Coo­kies erfül­len (z.B., wenn Anga­ben der Nut­zer anhand pseud­ony­mer Online­kenn­zeich­nun­gen gespei­chert wer­den, auch als “Nut­zer-IDs” bezeichnet)

Die fol­gen­den Coo­kie-Typen und Funk­tio­nen wer­den unterschieden:

  • Temporäre Cookies (auch: Session- oder Sitzungs-Cookies): Temporäre Cookies werden spätestens gelöscht, nachdem ein Nutzer ein Online-Angebot verlassen und seinen Browser geschlossen hat.
  • Permanente Cookies: Permanente Cookies bleiben auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert. So kann beispielsweise der Login-Status gespeichert oder bevorzugte Inhalte direkt angezeigt werden, wenn der Nutzer eine Website erneut besucht. Ebenso können die Interessen von Nutzern, die zur Reichweitenmessung oder zu Marketingzwecken verwendet werden, in einem solchen Cookie gespeichert werden.
  • First-Party-Cookies: First-Party-Cookies werden von uns selbst gesetzt.
  • Third-Party-Cookies (auch: Drittanbieter-Cookies): Drittanbieter-Cookies werden hauptsächlich von Werbetreibenden (sog. Dritten) verwendet, um Benutzerinformationen zu verarbeiten.
  • Notwendige (auch: essentielle oder unbedingt erforderliche) Cookies: Cookies können zum einen für den Betrieb einer Webseite unbedingt erforderlich sein (z.B. um Logins oder andere Nutzereingaben zu speichern oder aus Gründen der Sicherheit).
  • Statistik-, Marketing- und Personalisierungs-Cookies: Ferner werden Cookies im Regelfall auch im Rahmen der Reichweitenmessung eingesetzt sowie dann, wenn die Interessen eines Nutzers oder sein Verhalten (z.B. Betrachten bestimmter Inhalte, Nutzen von Funktionen etc.) auf einzelnen Webseiten in einem Nutzerprofil gespeichert werden. Solche Profile dienen dazu, den Nutzern z.B. Inhalte anzuzeigen, die ihren potentiellen Interessen entsprechen. Dieses Verfahren wird auch als "Tracking", d.h., Nachverfolgung der potentiellen Interessen der Nutzer bezeichnet. Soweit wir Cookies oder "Tracking"-Technologien einsetzen, informieren wir Sie gesondert in unserer Datenschutzerklärung oder im Rahmen der Einholung einer Einwilligung.

Hin­wei­se zu Rechts­grund­la­gen: Auf wel­cher Rechts­grund­la­ge wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten mit Hil­fe von Coo­kies ver­ar­bei­ten, hängt davon ab, ob wir Sie um eine Ein­wil­li­gung bit­ten. Falls dies zutrifft und Sie in die Nut­zung von Coo­kies ein­wil­li­gen, ist die Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten die erklär­te Ein­wil­li­gung. Andern­falls wer­den die mit­hil­fe von Coo­kies ver­ar­bei­te­ten Daten auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (z.B. an einem betriebs­wirt­schaft­li­chen Betrieb unse­res Online­an­ge­bo­tes und des­sen Ver­bes­se­rung) ver­ar­bei­tet oder, wenn der Ein­satz von Coo­kies erfor­der­lich ist, um unse­re ver­trag­li­chen Ver­pflich­tun­gen zu erfüllen.

Spei­cher­dau­er: Sofern wir Ihnen kei­ne expli­zi­ten Anga­ben zur Spei­cher­dau­er von per­ma­nen­ten Coo­kies mit­tei­len (z. B. im Rah­men eines sog. Coo­kie-Opt-Ins), gehen Sie bit­te davon aus, dass die Spei­cher­dau­er bis zu zwei Jah­re betra­gen kann.

All­ge­mei­ne Hin­wei­se zum Wider­ruf und Wider­spruch (Opt-Out): Abhän­gig davon, ob die Ver­ar­bei­tung auf Grund­la­ge einer Ein­wil­li­gung oder gesetz­li­chen Erlaub­nis erfolgt, haben Sie jeder­zeit die Mög­lich­keit, eine erteil­te Ein­wil­li­gung zu wider­ru­fen oder der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten durch Coo­kie-Tech­no­lo­gien zu wider­spre­chen (zusam­men­fas­send als “Opt-Out” bezeich­net). Sie kön­nen Ihren Wider­spruch zunächst mit­tels der Ein­stel­lun­gen Ihres Brow­sers erklä­ren, z.B., indem Sie die Nut­zung von Coo­kies deak­ti­vie­ren (wobei hier­durch auch die Funk­ti­ons­fä­hig­keit unse­res Online­an­ge­bo­tes ein­ge­schränkt wer­den kann). Ein Wider­spruch gegen den Ein­satz von Coo­kies zu Zwe­cken des Online­mar­ke­tings kann auch mit­tels einer Viel­zahl von Diens­ten, vor allem im Fall des Trackings, über die Web­sei­ten https://optout.aboutads.info und https://www.youronlinechoices.com/ erklärt wer­den. Dane­ben kön­nen Sie wei­te­re Wider­spruchs­hin­wei­se im Rah­men der Anga­ben zu den ein­ge­setz­ten Dienst­leis­tern und Coo­kies erhalten.

Ver­ar­bei­tung von Coo­kie-Daten auf Grund­la­ge einer Ein­wil­li­gung: Wir set­zen ein Ver­fah­ren zum Coo­kie-Ein­wil­li­gungs-Manage­ment ein, in des­sen Rah­men die Ein­wil­li­gun­gen der Nut­zer in den Ein­satz von Coo­kies, bzw. der im Rah­men des Coo­kie-Ein­wil­li­gungs-Manage­ment-Ver­fah­rens genann­ten Ver­ar­bei­tun­gen und Anbie­ter ein­ge­holt sowie von den Nut­zern ver­wal­tet und wider­ru­fen wer­den kön­nen. Hier­bei wird die Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung gespei­chert, um deren Abfra­ge nicht erneut wie­der­ho­len zum müs­sen und die Ein­wil­li­gung ent­spre­chend der gesetz­li­chen Ver­pflich­tung nach­wei­sen zu kön­nen. Die Spei­che­rung kann ser­ver­sei­tig und/oder in einem Coo­kie (soge­nann­tes Opt-In-Coo­kie, bzw. mit­hil­fe ver­gleich­ba­rer Tech­no­lo­gien) erfol­gen, um die Ein­wil­li­gung einem Nut­zer, bzw. des­sen Gerät zuord­nen zu kön­nen. Vor­be­halt­lich indi­vi­du­el­ler Anga­ben zu den Anbie­tern von Coo­kie-Manage­ment-Diens­ten, gel­ten die fol­gen­den Hin­wei­se: Die Dau­er der Spei­che­rung der Ein­wil­li­gung kann bis zu zwei Jah­ren betra­gen. Hier­bei wird ein pseud­ony­mer Nut­zer-Iden­ti­fi­ka­tor gebil­det und mit dem Zeit­punkt der Ein­wil­li­gung, Anga­ben zur Reich­wei­te der Ein­wil­li­gung (z. B. wel­che Kate­go­rien von Coo­kies und/oder Diens­te­an­bie­ter) sowie dem Brow­ser, Sys­tem und ver­wen­de­ten End­ge­rät gespeichert.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

Kom­mer­zi­el­le und geschäft­li­che Leistungen

Wir ver­ar­bei­ten Daten unse­rer Ver­trags- und Geschäfts­part­ner, z.B. Kun­den und Inter­es­sen­ten (zusam­men­fas­send bezeich­net als “Ver­trags­part­ner”) im Rah­men von ver­trag­li­chen und ver­gleich­ba­ren Rechts­ver­hält­nis­sen sowie damit ver­bun­de­nen Maß­nah­men und im Rah­men der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Ver­trags­part­nern (oder vor­ver­trag­lich), z.B., um Anfra­gen zu beantworten.

Die­se Daten ver­ar­bei­ten wir zur Erfül­lung unse­rer ver­trag­li­chen Pflich­ten, zur Siche­rung unse­rer Rech­te und zu Zwe­cken der mit die­sen Anga­ben ein­her­ge­hen­den Ver­wal­tungs­auf­ga­ben sowie der unter­neh­me­ri­schen Orga­ni­sa­ti­on. Die Daten der Ver­trags­part­ner geben wir im Rah­men des gel­ten­den Rechts nur inso­weit an Drit­te wei­ter, als dies zu den vor­ge­nann­ten Zwe­cken oder zur Erfül­lung gesetz­li­cher Pflich­ten erfor­der­lich ist oder mit Ein­wil­li­gung der betrof­fe­nen Per­so­nen erfolgt (z.B. an betei­lig­te Telekommunikations‑, Trans­port- und sons­ti­ge Hilfs­diens­te sowie Sub­un­ter­neh­mer, Ban­ken, Steu­er- und Rechts­be­ra­ter, Zah­lungs­dienst­leis­ter oder Steu­er­be­hör­den). Über wei­te­re Ver­ar­bei­tungs­for­men, z.B. zu Zwe­cken des Mar­ke­tings, wer­den die Ver­trags­part­ner im Rah­men die­ser Daten­schutz­er­klä­rung informiert.

Wel­che Daten für die vor­ge­nann­ten Zwe­cke erfor­der­lich sind, tei­len wir den Ver­trags­part­nern vor oder im Rah­men der Daten­er­he­bung, z.B. in Online­for­mu­la­ren, durch beson­de­re Kenn­zeich­nung (z.B. Far­ben) bzw. Sym­bo­le (z.B. Stern­chen o.ä.), oder per­sön­lich mit.

Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetz­li­cher Gewähr­leis­tungs- und ver­gleich­ba­rer Pflich­ten, d.h., grund­sätz­lich nach Ablauf von 4 Jah­ren, es sei denn, dass die Daten in einem Kun­den­kon­to gespei­chert wer­den, z.B., solan­ge sie aus gesetz­li­chen Grün­den der Archi­vie­rung auf­be­wahrt wer­den müs­sen (z.B. für Steu­er­zwe­cke im Regel­fall 10 Jah­re). Daten, die uns im Rah­men eines Auf­trags durch den Ver­trags­part­ner offen­ge­legt wur­den, löschen wir ent­spre­chend den Vor­ga­ben des Auf­trags, grund­sätz­lich nach Ende des Auftrags.

Soweit wir zur Erbrin­gung unse­rer Leis­tun­gen Dritt­an­bie­ter oder Platt­for­men ein­set­zen, gel­ten im Ver­hält­nis zwi­schen den Nut­zern und den Anbie­tern die Geschäfts­be­din­gun­gen und Daten­schutz­hin­wei­se der jewei­li­gen Dritt­an­bie­ter oder Plattformen.

Kun­den­kon­to: Ver­trags­part­ner kön­nen inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes ein Kon­to anle­gen (z.B. Kun­den- bzw. Nut­zer­kon­to, kurz “Kun­den­kon­to”). Falls die Regis­trie­rung eines Kun­den­kon­tos erfor­der­lich ist, wer­den Ver­trags­part­ner hier­auf eben­so hin­ge­wie­sen wie auf die für die Regis­trie­rung erfor­der­li­chen Anga­ben. Die Kun­den­kon­ten sind nicht öffent­lich und kön­nen von Such­ma­schi­nen nicht inde­xiert wer­den. Im Rah­men der Regis­trie­rung sowie anschlie­ßen­der Anmel­dun­gen und Nut­zun­gen des Kun­den­kon­tos spei­chern wir die IP-Adres­sen der Kun­den nebst den Zugriffs­zeit­punk­ten, um die Regis­trie­rung nach­wei­sen und etwai­gem Miss­brauch des Kun­den­kon­tos vor­beu­gen zu können.

Wenn Kun­den ihr Kun­den­kon­to gekün­digt haben, wer­den die das Kun­den­kon­to betref­fen­den Daten gelöscht, vor­be­halt­lich, deren Auf­be­wah­rung ist aus gesetz­li­chen Grün­den erfor­der­lich. Es obliegt den Kun­den, ihre Daten bei erfolg­ter Kün­di­gung des Kun­den­kon­tos zu sichern.

Wirt­schaft­li­che Ana­ly­sen und Markt­for­schung: Aus betriebs­wirt­schaft­li­chen Grün­den und um Markt­ten­den­zen, Wün­sche der Ver­trags­part­ner und Nut­zer erken­nen zu kön­nen, ana­ly­sie­ren wir die uns vor­lie­gen­den Daten zu Geschäfts­vor­gän­gen, Ver­trä­gen, Anfra­gen, etc., wobei in die Grup­pe der betrof­fe­nen Per­so­nen Ver­trags­part­ner, Inter­es­sen­ten, Kun­den, Besu­cher und Nut­zer unse­res Online­an­ge­bo­tes fal­len können.

Die Ana­ly­sen erfol­gen zum Zweck betriebs­wirt­schaft­li­cher Aus­wer­tun­gen, des Mar­ke­tings und der Markt­for­schung (z.B. zur Bestim­mung von Kun­den­grup­pen mit unter­schied­li­chen Eigen­schaf­ten). Dabei kön­nen wir, sofern vor­han­den, die Pro­fi­le von regis­trier­ten Nut­zern samt ihrer Anga­ben, z.B. zu in Anspruch genom­me­nen Leis­tun­gen, berück­sich­ti­gen. Die Ana­ly­sen die­nen allei­ne uns und wer­den nicht extern offen­bart, sofern es sich nicht um anony­me Ana­ly­sen mit zusam­men­ge­fass­ten, also anony­mi­sier­ten Wer­ten han­delt. Fer­ner neh­men wir Rück­sicht auf die Pri­vat­sphä­re der Nut­zer und ver­ar­bei­ten die Daten zu den Ana­ly­se­zwe­cken mög­lichst pseud­onym und, sofern mach­bar, anonym (z.B. als zusam­men­ge­fass­te Daten).

Shop und E‑Commerce: Wir ver­ar­bei­ten die Daten unse­rer Kun­den, um ihnen die Aus­wahl, den Erwerb, bzw. die Bestel­lung der gewähl­ten Pro­duk­te, Waren sowie ver­bun­de­ner Leis­tun­gen, als auch deren Bezah­lung und Zustel­lung, bzw. Aus­füh­rung zu ermög­li­chen. Sofern für die Aus­füh­rung einer Bestel­lung erfor­der­lich, set­zen wir Dienst­leis­ter, ins­be­son­de­re Post‑, Spe­di­ti­ons- und Ver­sand­un­ter­neh­men ein, um die Lie­fe­rung, bzw. Aus­füh­rung gegen­über unse­ren Kun­den durch­zu­füh­ren. Für die Abwick­lung der Zah­lungs­vor­gän­ge neh­men wir die Diens­te von Ban­ken und Zah­lungs­dienst­leis­tern in Anspruch. Die erfor­der­li­chen Anga­ben sind als sol­che im Rah­men des Bestell- bzw. ver­gleich­ba­ren Erwerbs­vor­gangs gekenn­zeich­net und umfas­sen die zur Aus­lie­fe­rung, bzw. Zur­ver­fü­gung­stel­lung und Abrech­nung benö­tig­ten Anga­ben sowie Kon­takt­in­for­ma­tio­nen, um etwai­ge Rück­spra­che hal­ten zu können.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Interessenten, Geschäfts- und Vertragspartner, Kunden.
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertragliche Leistungen und Kundenservice, Kontaktanfragen und Kommunikation, Büro- und Organisationsverfahren, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen, Sicherheitsmaßnahmen, Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen), Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Zah­lungs­dienst­leis­ter

Im Rah­men von Ver­trags- und sons­ti­gen Rechts­be­zie­hun­gen, auf­grund gesetz­li­cher Pflich­ten oder sonst auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen bie­ten wir den betrof­fe­nen Per­so­nen effi­zi­en­te und siche­re Zah­lungs­mög­lich­kei­ten an und set­zen hier­zu neben Ban­ken und Kre­dit­in­sti­tu­ten wei­te­re Zah­lungs­dienst­leis­ter ein (zusam­men­fas­send “Zah­lungs­dienst­leis­ter”).

Zu den durch die Zah­lungs­dienst­leis­ter ver­ar­bei­te­ten Daten gehö­ren Bestands­da­ten, wie z.B. der Name und die Adres­se, Bank­da­ten, wie z.B. Kon­to­num­mern oder Kre­dit­kar­ten­num­mern, Pass­wör­ter, TANs und Prüf­sum­men sowie die Vertrags‑, Sum­men- und emp­fän­ger­be­zo­ge­nen Anga­ben. Die Anga­ben sind erfor­der­lich, um die Trans­ak­tio­nen durch­zu­füh­ren. Die ein­ge­ge­be­nen Daten wer­den jedoch nur durch die Zah­lungs­dienst­leis­ter ver­ar­bei­tet und bei die­sen gespei­chert. D.h., wir erhal­ten kei­ne kon­to- oder kre­dit­kar­ten­be­zo­ge­nen Infor­ma­tio­nen, son­dern ledig­lich Infor­ma­tio­nen mit Bestä­ti­gung oder Nega­tiv­be­aus­kunf­tung der Zah­lung. Unter Umstän­den wer­den die Daten sei­tens der Zah­lungs­dienst­leis­ter an Wirt­schafts­aus­kunftei­en über­mit­telt. Die­se Über­mitt­lung bezweckt die Iden­ti­täts- und Boni­täts­prü­fung. Hier­zu ver­wei­sen wir auf die AGB und die Daten­schutz­hin­wei­se der Zahlungsdienstleister.

Für die Zah­lungs­ge­schäf­te gel­ten die Geschäfts­be­din­gun­gen und die Daten­schutz­hin­wei­se der jewei­li­gen Zah­lungs­dienst­leis­ter, wel­che inner­halb der jewei­li­gen Web­sei­ten bzw. Trans­ak­ti­ons­ap­pli­ka­tio­nen abruf­bar sind. Wir ver­wei­sen auf die­se eben­falls zwecks wei­te­rer Infor­ma­tio­nen und Gel­tend­ma­chung von Widerrufs‑, Aus­kunfts- und ande­ren Betroffenenrechten.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kunden, Interessenten.
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertragliche Leistungen und Kundenservice.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

Bereit­stel­lung des Online­an­ge­bo­tes und Webhosting

Um unser Online­an­ge­bot sicher und effi­zi­ent bereit­stel­len zu kön­nen, neh­men wir die Leis­tun­gen von einem oder meh­re­ren Web­hos­ting-Anbie­tern in Anspruch, von deren Ser­vern (bzw. von ihnen ver­wal­te­ten Ser­vern) das Online­an­ge­bot abge­ru­fen wer­den kann. Zu die­sen Zwe­cken kön­nen wir Infra­struk­tur- und Platt­form­dienst­leis­tun­gen, Rechen­ka­pa­zi­tät, Spei­cher­platz und Daten­bank­diens­te sowie Sicher­heits­leis­tun­gen und tech­ni­sche War­tungs­leis­tun­gen in Anspruch nehmen.

Zu den im Rah­men der Bereit­stel­lung des Hosting­an­ge­bo­tes ver­ar­bei­te­ten Daten kön­nen alle die Nut­zer unse­res Online­an­ge­bo­tes betref­fen­den Anga­ben gehö­ren, die im Rah­men der Nut­zung und der Kom­mu­ni­ka­ti­on anfal­len. Hier­zu gehö­ren regel­mä­ßig die IP-Adres­se, die not­wen­dig ist, um die Inhal­te von Online­an­ge­bo­ten an Brow­ser aus­lie­fern zu kön­nen, und alle inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes oder von Web­sei­ten getä­tig­ten Eingaben.

Erhe­bung von Zugriffs­da­ten und Log­files: Wir selbst (bzw. unser Web­hosting­an­bie­ter) erhe­ben Daten zu jedem Zugriff auf den Ser­ver (soge­nann­te Ser­ver­log­files). Zu den Ser­ver­log­files kön­nen die Adres­se und Name der abge­ru­fe­nen Web­sei­ten und Datei­en, Datum und Uhr­zeit des Abrufs, über­tra­ge­ne Daten­men­gen, Mel­dung über erfolg­rei­chen Abruf, Brow­ser­typ nebst Ver­si­on, das Betriebs­sys­tem des Nut­zers, Refer­rer URL (die zuvor besuch­te Sei­te) und im Regel­fall IP-Adres­sen und der anfra­gen­de Pro­vi­der gehören.

Die Ser­ver­log­files kön­nen zum einen zu Zwe­cken der Sicher­heit ein­ge­setzt wer­den, z.B., um eine Über­las­tung der Ser­ver zu ver­mei­den (ins­be­son­de­re im Fall von miss­bräuch­li­chen Angrif­fen, soge­nann­ten DDoS-Atta­cken) und zum ande­ren, um die Aus­las­tung der Ser­ver und ihre Sta­bi­li­tät sicherzustellen.

Con­tent-Deli­very-Net­work: Wir set­zen ein “Con­tent-Deli­very-Net­work” (CDN) ein. Ein CDN ist ein Dienst, mit des­sen Hil­fe Inhal­te eines Online­an­ge­bo­tes, ins­be­son­de­re gro­ße Medi­en­da­tei­en, wie Gra­fi­ken oder Pro­gramm-Skrip­te, mit Hil­fe regio­nal ver­teil­ter und über das Inter­net ver­bun­de­ner Ser­ver schnel­ler und siche­rer aus­ge­lie­fert wer­den können.

  • Verarbeitete Datenarten: Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Content Delivery Network (CDN).
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

Blogs und Publikationsmedien

Wir nut­zen Blogs oder ver­gleich­ba­re Mit­tel der Online­kom­mu­ni­ka­ti­on und Publi­ka­ti­on (nach­fol­gend “Publi­ka­ti­ons­me­di­um”). Die Daten der Leser wer­den für die Zwe­cke des Publi­ka­ti­ons­me­di­ums nur inso­weit ver­ar­bei­tet, als es für des­sen Dar­stel­lung und die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Autoren und Lesern oder aus Grün­den der Sicher­heit erfor­der­lich ist. Im Übri­gen ver­wei­sen wir auf die Infor­ma­tio­nen zur Ver­ar­bei­tung der Besu­cher unse­res Publi­ka­ti­ons­me­di­ums im Rah­men die­ser Datenschutzhinweise.

Kom­men­ta­re und Bei­trä­ge: Wenn Nut­zer Kom­men­ta­re oder sons­ti­ge Bei­trä­ge hin­ter­las­sen, kön­nen ihre IP-Adres­sen auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen gespei­chert wer­den. Das erfolgt zu unse­rer Sicher­heit, falls jemand in Kom­men­ta­ren und Bei­trä­gen wider­recht­li­che Inhal­te hin­ter­lässt (Belei­di­gun­gen, ver­bo­te­ne poli­ti­sche Pro­pa­gan­da etc.). In die­sem Fall kön­nen wir selbst für den Kom­men­tar oder Bei­trag belangt wer­den und sind daher an der Iden­ti­tät des Ver­fas­sers interessiert.

Des Wei­te­ren behal­ten wir uns vor, auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen die Anga­ben der Nut­zer zwecks Spamer­ken­nung zu verarbeiten.

Auf der­sel­ben Rechts­grund­la­ge behal­ten wir uns vor, im Fall von Umfra­gen die IP-Adres­sen der Nut­zer für deren Dau­er zu spei­chern und Coo­kies zu ver­wen­den, um Mehr­fach­ab­stim­mun­gen zu vermeiden.

Die im Rah­men der Kom­men­ta­re und Bei­trä­ge mit­ge­teil­ten Infor­ma­tio­nen zur Per­son, etwai­ge Kon­takt- sowie Web­sei­ten­in­for­ma­tio­nen als auch die inhalt­li­chen Anga­ben wer­den von uns bis zum Wider­spruch der Nut­zer dau­er­haft gespeichert.

Abruf von Wor­d­Press-Emo­jis und ‑Smi­lies: Inner­halb unse­res Wor­d­Press-Blogs wer­den zu Zwe­cken der effi­zi­en­ten Ein­bin­dung von Inhalts­ele­men­ten gra­fi­sche Emo­jis (bzw. Smi­lies), d.h., klei­ne gra­fi­sche Datei­en, die Gefüh­le aus­drü­cken, ein­ge­setzt, bezo­gen von exter­nen Ser­vern. Die Anbie­ter der Ser­ver erhe­ben die IP-Adres­sen der Nut­zer. Dies ist not­wen­dig, damit die Emo­ji-Datei­en an die Brow­ser der Nut­zer über­mit­telt wer­den können.

Pro­fil­bil­der von Gra­va­tar: Wir set­zen inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes und ins­be­son­de­re im Blog den Dienst Gra­va­tar ein.

Gra­va­tar ist ein Dienst, bei dem sich Nut­zer anmel­den und Pro­fil­bil­der und ihre E‑Mail-Adres­sen hin­ter­le­gen kön­nen. Wenn Nut­zer mit der jewei­li­gen E‑Mail-Adres­se auf ande­ren Online­prä­sen­zen (vor allem in Blogs) Bei­trä­ge oder Kom­men­ta­re hin­ter­las­sen, kön­nen deren Pro­fil­bil­der neben den Bei­trä­gen oder Kom­men­ta­ren dar­ge­stellt wer­den. Hier­zu wird die von den Nut­zern mit­ge­teil­te E‑Mail-Adres­se an Gra­va­tar zwecks Prü­fung, ob zu ihr ein Pro­fil gespei­chert ist, ver­schlüs­selt über­mit­telt. Dies ist der ein­zi­ge Zweck der Über­mitt­lung der E‑Mail-Adres­se. Sie wird nicht für ande­re Zwe­cke ver­wen­det, son­dern danach gelöscht.

Die Nut­zung von Gra­va­tar erfolgt auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen, da wir mit Hil­fe von Gra­va­tar den Bei­trags- und Kom­men­tar­ver­fas­sern die Mög­lich­keit bie­ten, ihre Bei­trä­ge mit einem Pro­fil­bild zu personalisieren.

Durch die Anzei­ge der Bil­der bringt Gra­va­tar die IP-Adres­se der Nut­zer in Erfah­rung, da dies für eine Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen einem Brow­ser und einem Online­ser­vice not­wen­dig ist.

Wenn Nut­zer nicht möch­ten, dass ein mit ihrer E‑Mail-Adres­se bei Gra­va­tar ver­knüpf­tes Benut­zer­bild in den Kom­men­ta­ren erscheint, soll­ten sie zum Kom­men­tie­ren eine E‑Mail-Adres­se nut­zen, wel­che nicht bei Gra­va­tar hin­ter­legt ist. Wir wei­sen fer­ner dar­auf hin, dass es auch mög­lich ist eine anony­me oder gar kei­ne E‑Mail-Adres­se zu ver­wen­den, falls die Nut­zer nicht wün­schen, dass die eige­ne E‑Mail-Adres­se an Gra­va­tar über­sen­det wird. Nut­zer kön­nen die Über­tra­gung der Daten kom­plett ver­hin­dern, indem sie unser Kom­men­tar­sys­tem nicht nutzen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertragliche Leistungen und Kundenservice, Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular), Sicherheitsmaßnahmen, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen, Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

Kon­takt­auf­nah­me

Bei der Kon­takt­auf­nah­me mit uns (z.B. per Kon­takt­for­mu­lar, E‑Mail, Tele­fon oder via sozia­le Medi­en) wer­den die Anga­ben der anfra­gen­den Per­so­nen ver­ar­bei­tet, soweit dies zur Beant­wor­tung der Kon­takt­an­fra­gen und etwai­ger ange­frag­ter Maß­nah­men erfor­der­lich ist.

Die Beant­wor­tung der Kon­takt­an­fra­gen im Rah­men von ver­trag­li­chen oder vor­ver­trag­li­chen Bezie­hun­gen erfolgt zur Erfül­lung unse­rer ver­trag­li­chen Pflich­ten oder zur Beant­wor­tung von (vor)vertraglichen Anfra­gen und im Übri­gen auf Grund­la­ge der berech­tig­ten Inter­es­sen an der Beant­wor­tung der Anfragen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Web­ana­ly­se, Moni­to­ring und Optimierung

Die Web­ana­ly­se (auch als “Reich­wei­ten­mes­sung” bezeich­net) dient der Aus­wer­tung der Besu­cher­strö­me unse­res Online­an­ge­bo­tes und kann Ver­hal­ten, Inter­es­sen oder demo­gra­phi­sche Infor­ma­tio­nen zu den Besu­chern, wie z.B. das Alter oder das Geschlecht, als pseud­ony­me Wer­te umfas­sen. Mit Hil­fe der Reich­wei­ten­ana­ly­se kön­nen wir z.B. erken­nen, zu wel­cher Zeit unser Online­an­ge­bot oder des­sen Funk­tio­nen oder Inhal­te am häu­figs­ten genutzt wer­den oder zur Wie­der­ver­wen­dung ein­la­den. Eben­so kön­nen wir nach­voll­zie­hen, wel­che Berei­che der Opti­mie­rung bedürfen.

Neben der Web­ana­ly­se kön­nen wir auch Test­ver­fah­ren ein­set­zen, um z.B. unter­schied­li­che Ver­sio­nen unse­res Online­an­ge­bo­tes oder sei­ner Bestand­tei­le zu tes­ten und optimieren.

Zu die­sen Zwe­cken kön­nen soge­nann­te Nut­zer­pro­fi­le ange­legt und in einer Datei (soge­nann­te “Coo­kie”) gespei­chert oder ähn­li­che Ver­fah­ren mit dem glei­chen Zweck genutzt wer­den. Zu die­sen Anga­ben kön­nen z.B. betrach­te­te Inhal­te, besuch­te Web­sei­ten und dort genutz­te Ele­men­te und tech­ni­sche Anga­ben, wie der ver­wen­de­te Brow­ser, das ver­wen­de­te Com­pu­ter­sys­tem sowie Anga­ben zu Nut­zungs­zei­ten gehö­ren. Sofern Nut­zer in die Erhe­bung ihrer Stand­ort­da­ten ein­ge­wil­ligt haben, kön­nen je nach Anbie­ter auch die­se ver­ar­bei­tet werden.

Es wer­den eben­falls die IP-Adres­sen der Nut­zer gespei­chert. Jedoch nut­zen wir ein IP-Mas­king-Ver­fah­ren (d.h., Pseud­ony­mi­sie­rung durch Kür­zung der IP-Adres­se) zum Schutz der Nut­zer. Gene­rell wer­den die im Rah­men von Web­ana­ly­se, A/B‑Testings und Opti­mie­rung kei­ne Klar­da­ten der Nut­zer (wie z.B. E‑Mail-Adres­sen oder Namen) gespei­chert, son­dern Pseud­ony­me. D.h., wir als auch die Anbie­ter der ein­ge­setz­ten Soft­ware ken­nen nicht die tat­säch­li­che Iden­ti­tät der Nut­zer, son­dern nur den für Zwe­cke der jewei­li­gen Ver­fah­ren in deren Pro­fi­len gespei­cher­ten Angaben.

Hin­wei­se zu Rechts­grund­la­gen: Sofern wir die Nut­zer um deren Ein­wil­li­gung in den Ein­satz der Dritt­an­bie­ter bit­ten, ist die Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung von Daten die Ein­wil­li­gung. Ansons­ten wer­den die Daten der Nut­zer auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (d.h. Inter­es­se an effi­zi­en­ten, wirt­schaft­li­chen und emp­fän­ger­freund­li­chen Leis­tun­gen) ver­ar­bei­tet. In die­sem Zusam­men­hang möch­ten wir Sie auch auf die Infor­ma­tio­nen zur Ver­wen­dung von Coo­kies in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung hinweisen.

VG Wort / Ska­lier­ba­res Zen­tra­les Mess­ver­fah­ren: Wir set­zen “Ses­si­on-Coo­kies” der VG Wort, Mün­chen, zur Mes­sung von Zugrif­fen auf Tex­ten ein, um die Kopier­wahr­schein­lich­keit zu erfas­sen. Ses­si­on-Coo­kies sind klei­ne Infor­ma­ti­ons­ein­hei­ten, die ein Anbie­ter im Arbeits­spei­cher des Com­pu­ters des Besu­chers spei­chert. In einem Ses­si­on-Coo­kie wird eine zufäl­lig erzeug­te ein­deu­ti­ge Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer abge­legt, eine soge­nann­te Ses­si­on-ID. Außer­dem ent­hält ein Coo­kie die Anga­be über sei­ne Her­kunft und die Spei­cher­frist. Ses­si­on-Coo­kies kön­nen kei­ne ande­ren Daten spei­chern. Die­se Mes­sun­gen wer­den von der Kan­t­ar Ger­ma­ny GmbH nach dem Ska­lier­ba­ren Zen­tra­len Mess­ver­fah­ren (SZM) durch­ge­führt. Sie hel­fen dabei, die Kopier­wahr­schein­lich­keit ein­zel­ner Tex­te zur Ver­gü­tung von gesetz­li­chen Ansprü­chen von Autoren und Ver­la­gen zu ermit­teln. Wir erfas­sen kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten über Cookies.

Beim Ska­lier­ba­ren Zen­tra­len Mess­ver­fah­ren wer­den anony­me Mess­wer­te erho­ben. Die Zugriffs­zah­len­mes­sung ver­wen­det zur Wie­der­erken­nung von Com­pu­ter­sys­te­men alter­na­tiv ein Ses­si­on-Coo­kie oder eine Signa­tur, die aus ver­schie­de­nen auto­ma­tisch über­tra­ge­nen Infor­ma­tio­nen Ihres Brow­sers erstellt wird. IP-Adres­sen wer­den nur in anony­mi­sier­ter Form ver­ar­bei­tet. Das Ver­fah­ren wur­de unter der Beach­tung des Daten­schut­zes ent­wi­ckelt. Ein­zi­ges Ziel des Ver­fah­rens ist es, die Kopier­wahr­schein­lich­keit ein­zel­ner Tex­te zu ermit­teln. Zu kei­nem Zeit­punkt wer­den ein­zel­ne Nut­zer iden­ti­fi­ziert. Ihre Iden­ti­tät bleibt immer geschützt. Sie erhal­ten über das Sys­tem kei­ne Werbung.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen), Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Sicherheitsmaßnahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

  • Matomo: Die durch das Cookie erzeugte Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nur auf unserem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben; Dienstanbieter: Webanalyse/ Reichweitenmessung im Selbsthosting; Website: https://matomo.org/; Löschung von Daten: Die Cookies haben eine Speicherdauer von maximal 13 Monaten.
  • VG Wort / Skalierbares Zentrales Messverfahren: VG Wort / Skalierbares Zentrales Messverfahren; Dienstanbieter: Verwertungsgesellschaft WORT (VG WORT), Untere Weidenstraße 5, 81543 München, Deutschland; Website: https://www.vgwort.de; Datenschutzerklärung: https://www.vgwort.de/hilfsseiten/datenschutz.html.

Affi­lia­te-Pro­gram­me und Affiliate-Links

In unser Online­an­ge­bot bin­den wir soge­nann­te Affi­lia­te-Links oder ande­re Ver­wei­se (zu denen z.B. Such­mas­ken, Wid­ge­ts oder Rabatt-Codes gehö­ren kön­nen) auf die Ange­bo­te und Leis­tun­gen von Dritt­an­bie­tern ein (zusam­men­fas­send bezeich­net als “Affi­lia­te-Links”). Wenn Nut­zer den Affi­lia­te-Links fol­gen, bzw. anschlie­ßend die Ange­bo­te wahr­neh­men, kön­nen wir von die­sen Dritt­an­bie­tern eine Pro­vi­si­on oder sons­ti­ge Vor­tei­le erhal­ten (zusam­men­fas­send bezeich­net als “Pro­vi­si­on”).

Um nach­ver­fol­gen zu kön­nen, ob die Nut­zer die Ange­bo­te eines von uns ein­ge­setz­ten Affi­lia­te-Links wahr­ge­nom­men haben, ist es not­wen­dig, dass die jewei­li­gen Dritt­an­bie­ter erfah­ren, dass die Nut­zer einem inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes ein­ge­setz­ten Affi­lia­te-Link gefolgt sind. Die Zuord­nung der Affi­lia­te-Links zu den jewei­li­gen Geschäfts­ab­schlüs­sen oder zu sons­ti­gen Aktio­nen (z.B. Käu­fen) dient allei­ne dem Zweck der Pro­vi­si­ons­ab­rech­nung und wird auf­ge­ho­ben, sobald sie für den Zweck nicht mehr erfor­der­lich ist.

Für die Zwe­cke der vor­ge­nann­ten Zuord­nung der Affi­lia­te-Links kön­nen die Affi­lia­te-Links um bestimm­te Wer­te ergänzt wer­den, die ein Bestand­teil des Links sind oder ander­wei­tig, z.B. in einem Coo­kie, gespei­chert wer­den kön­nen. Zu den Wer­ten kön­nen ins­be­son­de­re die Aus­gangs­web­sei­te (Refer­rer), der Zeit­punkt, eine Online-Ken­nung der Betrei­ber der Web­sei­te, auf der sich der Affi­lia­te-Link befand, eine Online-Ken­nung des jewei­li­gen Ange­bo­tes, die Art des ver­wen­de­ten Links, die Art des Ange­bo­tes und eine Online-Ken­nung des Nut­zers gehören.

Hin­wei­se zu Rechts­grund­la­gen: Sofern wir die Nut­zer um deren Ein­wil­li­gung in den Ein­satz der Dritt­an­bie­ter bit­ten, ist die Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung von Daten die Ein­wil­li­gung. Fer­ner kann deren Ein­satz ein Bestand­teil unse­rer (vor)vertraglichen Leis­tun­gen sein, sofern der Ein­satz der Dritt­an­bie­ter in die­sem Rah­men ver­ein­bart wur­de. Ansons­ten wer­den die Daten der Nut­zer auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (d.h. Inter­es­se an effi­zi­en­ten, wirt­schaft­li­chen und emp­fän­ger­freund­li­chen Leis­tun­gen) ver­ar­bei­tet. In die­sem Zusam­men­hang möch­ten wir Sie auch auf die Infor­ma­tio­nen zur Ver­wen­dung von Coo­kies in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung hinweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Affiliate-Nachverfolgung.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

  • Amazon-Partnerprogramm: Amazon - Partnerprogramm - Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen. Dienstanbieter: Amazon Europe Core S.à.r.l., die Amazon EU S.à.r.l, die Amazon Services Europe S.à.r.l. und die Amazon Media EU S.à.r.l., alle vier ansässig in 38, avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxemburg, sowie Amazon Instant Video Germany GmbH, Domagkstr. 28, 80807 München (zusammen "Amazon Europe"), Mutterunternehmen: Amazon.com, Inc., 2021 Seventh Ave, Seattle, Washington 98121, USA.; Website: https://www.amazon.de; Datenschutzerklärung: https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201909010.
  • AWIN-Partnerprogramm (ehemals Zanox und Affilinet): Dienstanbieter: , AWIN AG, Eichhornstr. 3, 10785 Berlin, Deutschland; Website: https://www.awin.com/de; Datenschutzerklärung: https://www.awin.com/de/rechtliches/privacy-policy-DACH.

Prä­sen­zen in sozia­len Netz­wer­ken (Social Media)

Wir unter­hal­ten Online­prä­sen­zen inner­halb sozia­ler Netz­wer­ke und ver­ar­bei­ten in die­sem Rah­men Daten der Nut­zer, um mit den dort akti­ven Nut­zern zu kom­mu­ni­zie­ren oder um Infor­ma­tio­nen über uns anzubieten.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass dabei Daten der Nut­zer außer­halb des Rau­mes der Euro­päi­schen Uni­on ver­ar­bei­tet wer­den kön­nen. Hier­durch kön­nen sich für die Nut­zer Risi­ken erge­ben, weil so z.B. die Durch­set­zung der Rech­te der Nut­zer erschwert wer­den könnte.

Fer­ner wer­den die Daten der Nut­zer inner­halb sozia­ler Netz­wer­ke im Regel­fall für Markt­for­schungs- und Wer­be­zwe­cke ver­ar­bei­tet. So kön­nen z.B. anhand des Nut­zungs­ver­hal­tens und sich dar­aus erge­ben­der Inter­es­sen der Nut­zer Nut­zungs­pro­fi­le erstellt wer­den. Die Nut­zungs­pro­fi­le kön­nen wie­der­um ver­wen­det wer­den, um z.B. Wer­be­an­zei­gen inner­halb und außer­halb der Netz­wer­ke zu schal­ten, die mut­maß­lich den Inter­es­sen der Nut­zer ent­spre­chen. Zu die­sen Zwe­cken wer­den im Regel­fall Coo­kies auf den Rech­nern der Nut­zer gespei­chert, in denen das Nut­zungs­ver­hal­ten und die Inter­es­sen der Nut­zer gespei­chert wer­den. Fer­ner kön­nen in den Nut­zungs­pro­fi­len auch Daten unab­hän­gig der von den Nut­zern ver­wen­de­ten Gerä­te gespei­chert wer­den (ins­be­son­de­re, wenn die Nut­zer Mit­glie­der der jewei­li­gen Platt­for­men sind und bei die­sen ein­ge­loggt sind).

Für eine detail­lier­te Dar­stel­lung der jewei­li­gen Ver­ar­bei­tungs­for­men und der Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten (Opt-Out) ver­wei­sen wir auf die Daten­schutz­er­klä­run­gen und Anga­ben der Betrei­ber der jewei­li­gen Netzwerke.

Auch im Fall von Aus­kunfts­an­fra­gen und der Gel­tend­ma­chung von Betrof­fe­nen­rech­ten wei­sen wir dar­auf hin, dass die­se am effek­tivs­ten bei den Anbie­tern gel­tend gemacht wer­den kön­nen. Nur die Anbie­ter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nut­zer und kön­nen direkt ent­spre­chen­de Maß­nah­men ergrei­fen und Aus­künf­te geben. Soll­ten Sie den­noch Hil­fe benö­ti­gen, dann kön­nen Sie sich an uns wenden.

Face­book: Wir sind gemein­sam mit Face­book Irland Ltd. für die Erhe­bung (jedoch nicht die wei­te­re Ver­ar­bei­tung) von Daten der Besu­cher unse­rer Face­book-Sei­te (sog. “Fan­page”) ver­ant­wort­lich. Zu die­sen Daten gehö­ren Infor­ma­tio­nen zu den Arten von Inhal­ten, die Nut­zer sich anse­hen oder mit denen sie inter­agie­ren, oder die von ihnen vor­ge­nom­me­nen Hand­lun­gen (sie­he unter „Von dir und ande­ren getä­tig­te und bereit­ge­stell­te Din­ge“ in der Face­book-Daten­richt­li­nie: https://www.facebook.com/policy), sowie Infor­ma­tio­nen über die von den Nut­zern genutz­ten Gerä­te (z. B. IP-Adres­sen, Betriebs­sys­tem, Brow­ser­typ, Sprach­ein­stel­lun­gen, Coo­kie-Daten; sie­he unter „Gerä­te­in­for­ma­tio­nen“ in der Face­book-Daten­richt­li­nie-erklä­rung: https://www.facebook.com/policy). Wie in der Face­book-Daten­richt­li­nie unter „Wie ver­wen­den wir die­se Infor­ma­tio­nen?“ erläu­tert, erhebt und ver­wen­det Face­book Infor­ma­tio­nen auch, um Ana­ly­se­diens­te, so genann­te “Sei­ten-Insights”, für Sei­ten­be­trei­ber bereit­zu­stel­len, damit die­se Erkennt­nis­se dar­über erhal­ten, wie Per­so­nen mit ihren Sei­ten und mit den mit ihnen ver­bun­de­nen Inhal­ten inter­agie­ren. Wir haben mit Face­book eine spe­zi­el­le Ver­ein­ba­rung abge­schlos­sen (“Infor­ma­tio­nen zu Sei­ten-Insights”, https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum), in der ins­be­son­de­re gere­gelt wird, wel­che Sicher­heits­maß­nah­men Face­book beach­ten muss und in der Face­book sich bereit erklärt hat die Betrof­fe­nen­rech­te zu erfül­len (d. h. Nut­zer kön­nen z. B. Aus­künf­te oder Löschungs­an­fra­gen direkt an Face­book rich­ten). Die Rech­te der Nut­zer (ins­be­son­de­re auf Aus­kunft, Löschung, Wider­spruch und Beschwer­de bei zustän­di­ger Auf­sichts­be­hör­de), wer­den durch die Ver­ein­ba­run­gen mit Face­book nicht ein­ge­schränkt. Wei­te­re Hin­wei­se fin­den sich in den “Infor­ma­tio­nen zu Sei­ten-Insights” (https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data).

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing, Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher).
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

Plugins und ein­ge­bet­te­te Funk­tio­nen sowie Inhalte

Wir bin­den in unser Online­an­ge­bot Funk­ti­ons- und Inhalts­ele­men­te ein, die von den Ser­vern ihrer jewei­li­gen Anbie­ter (nach­fol­gend bezeich­net als “Dritt­an­bie­ter”) bezo­gen wer­den. Dabei kann es sich zum Bei­spiel um Gra­fi­ken, Vide­os oder Social-Media-Schalt­flä­chen sowie Bei­trä­ge han­deln (nach­fol­gend ein­heit­lich bezeich­net als “Inhal­te”).

Die Ein­bin­dung setzt immer vor­aus, dass die Dritt­an­bie­ter die­ser Inhal­te die IP-Adres­se der Nut­zer ver­ar­bei­ten, da sie ohne die IP-Adres­se die Inhal­te nicht an deren Brow­ser sen­den könn­ten. Die IP-Adres­se ist damit für die Dar­stel­lung die­ser Inhal­te oder Funk­tio­nen erfor­der­lich. Wir bemü­hen uns, nur sol­che Inhal­te zu ver­wen­den, deren jewei­li­ge Anbie­ter die IP-Adres­se ledig­lich zur Aus­lie­fe­rung der Inhal­te ver­wen­den. Dritt­an­bie­ter kön­nen fer­ner soge­nann­te Pixel-Tags (unsicht­ba­re Gra­fi­ken, auch als “Web Beacons” bezeich­net) für sta­tis­ti­sche oder Mar­ke­ting­zwe­cke ver­wen­den. Durch die “Pixel-Tags” kön­nen Infor­ma­tio­nen, wie der Besu­cher­ver­kehr auf den Sei­ten die­ser Web­sei­te, aus­ge­wer­tet wer­den. Die pseud­ony­men Infor­ma­tio­nen kön­nen fer­ner in Coo­kies auf dem Gerät der Nut­zer gespei­chert wer­den und unter ande­rem tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen zum Brow­ser und zum Betriebs­sys­tem, zu ver­wei­sen­den Web­sei­ten, zur Besuchs­zeit sowie wei­te­re Anga­ben zur Nut­zung unse­res Online­an­ge­bo­tes ent­hal­ten als auch mit sol­chen Infor­ma­tio­nen aus ande­ren Quel­len ver­bun­den werden.

Hin­wei­se zu Rechts­grund­la­gen: Sofern wir die Nut­zer um deren Ein­wil­li­gung in den Ein­satz der Dritt­an­bie­ter bit­ten, ist die Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung von Daten die Ein­wil­li­gung. Ansons­ten wer­den die Daten der Nut­zer auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (d.h. Inter­es­se an effi­zi­en­ten, wirt­schaft­li­chen und emp­fän­ger­freund­li­chen Leis­tun­gen) ver­ar­bei­tet. In die­sem Zusam­men­hang möch­ten wir Sie auch auf die Infor­ma­tio­nen zur Ver­wen­dung von Coo­kies in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung hinweisen.

Ein­bin­dung von Dritt­soft­ware, Skrip­ten oder Frame­works (z. B. jQue­ry): Wir bin­den in unser Online­an­ge­bot Soft­ware ein, die wir von Ser­vern ande­rer Anbie­ter abru­fen (z.B. Funk­ti­ons-Biblio­the­ken, die wir zwecks Dar­stel­lung oder Nut­zer­freund­lich­keit unse­res Online­an­ge­bo­tes ver­wen­den). Hier­bei erhe­ben die jewei­li­gen Anbie­ter die IP-Adres­se der Nut­zer und kön­nen die­se zu Zwe­cken der Über­mitt­lung der Soft­ware an den Brow­ser der Nut­zer sowie zu Zwe­cken der Sicher­heit, als auch zur Aus­wer­tung und Opti­mie­rung ihres Ange­bo­tes verarbeiten.

Face­book-Plugins und ‑Inhal­te: Wir sind gemein­sam mit Face­book Irland Ltd. für die Erhe­bung oder den Erhalt im Rah­men einer Über­mitt­lung (jedoch nicht die wei­te­re Ver­ar­bei­tung) von “Event-Daten”, die Face­book mit­tels der Face­book-Social-Plugins (und Ein­bet­tungs­funk­tio­nen für Inhal­te), die auf unse­rem Online­an­ge­bot aus­ge­führt wer­den, erhebt oder im Rah­men einer Über­mitt­lung zu fol­gen­den Zwe­cken erhält, gemein­sam ver­ant­wort­lich: a) Anzei­ge von Inhal­ten sowie Wer­be­in­for­ma­tio­nen, die den mut­maß­li­chen Inter­es­sen der Nut­zer ent­spre­chen; b) Zustel­lung kom­mer­zi­el­ler und trans­ak­ti­ons­be­zo­ge­ner Nach­rich­ten (z. B. Anspra­che von Nut­zern via Face­book-Mes­sen­ger); c) Ver­bes­se­rung der Anzei­gen­aus­lie­fe­rung und Per­so­na­li­sie­rung von Funk­tio­nen und Inhal­ten (z. B. Ver­bes­se­rung der Erken­nung, wel­che Inhal­te oder Wer­be­in­for­ma­tio­nen mut­maß­lich den Inter­es­sen der Nut­zer ent­spre­chen). Wir haben mit Face­book eine spe­zi­el­le Ver­ein­ba­rung abge­schlos­sen (“Zusatz für Ver­ant­wort­li­che”, https://www.facebook.com/legal/controller_addendum), in der ins­be­son­de­re gere­gelt wird, wel­che Sicher­heits­maß­nah­men Face­book beach­ten muss (https://www.facebook.com/legal/terms/data_security_terms) und in der Face­book sich bereit erklärt hat die Betrof­fe­nen­rech­te zu erfül­len (d. h. Nut­zer kön­nen z. B. Aus­künf­te oder Löschungs­an­fra­gen direkt an Face­book rich­ten). Hin­weis: Wenn Face­book uns Mess­wer­te, Ana­ly­sen und Berich­te bereit­stellt (die aggre­giert sind, d. h. kei­ne Anga­ben zu ein­zel­nen Nut­zern erhal­ten und für uns anonym sind), dann erfolgt die­se Ver­ar­bei­tung nicht im Rah­men der gemein­sa­men Ver­ant­wort­lich­keit, son­dern auf Grund­la­ge eines Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­tra­ges (“Daten­ver­ar­bei­tungs­be­din­gun­gen “, https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing) , der “Daten­si­cher­heits­be­din­gun­gen” (https://www.facebook.com/legal/terms/data_security_terms) sowie im Hin­blick auf die Ver­ar­bei­tung in den USA auf Grund­la­ge von Stan­dard­ver­trags­klau­seln (“Face­book-EU-Daten­über­mitt­lungs­zu­satz, https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum). Die Rech­te der Nut­zer (ins­be­son­de­re auf Aus­kunft, Löschung, Wider­spruch und Beschwer­de bei zustän­di­ger Auf­sichts­be­hör­de), wer­den durch die Ver­ein­ba­run­gen mit Face­book nicht eingeschränkt.

Insta­gram-Plugins und ‑Inhal­te: Wir sind gemein­sam mit Face­book Irland Ltd. für die Erhe­bung oder den Erhalt im Rah­men einer Über­mitt­lung (jedoch nicht die wei­te­re Ver­ar­bei­tung) von “Event-Daten”, die Face­book mit­tels Funk­tio­nen von Insta­gram (z. B. Ein­bet­tungs­funk­tio­nen für Inhal­te), die auf unse­rem Online­an­ge­bot aus­ge­führt wer­den, erhebt oder im Rah­men einer Über­mitt­lung zu fol­gen­den Zwe­cken erhält, gemein­sam ver­ant­wort­lich: a) Anzei­ge von Inhal­ten sowie Wer­be­in­for­ma­tio­nen, die den mut­maß­li­chen Inter­es­sen der Nut­zer ent­spre­chen; b) Zustel­lung kom­mer­zi­el­ler und trans­ak­ti­ons­be­zo­ge­ner Nach­rich­ten (z. B. Anspra­che von Nut­zern via Face­book-Mes­sen­ger); c) Ver­bes­se­rung der Anzei­gen­aus­lie­fe­rung und Per­so­na­li­sie­rung von Funk­tio­nen und Inhal­ten (z. B. Ver­bes­se­rung der Erken­nung, wel­che Inhal­te oder Wer­be­in­for­ma­tio­nen mut­maß­lich den Inter­es­sen der Nut­zer ent­spre­chen). Wir haben mit Face­book eine spe­zi­el­le Ver­ein­ba­rung abge­schlos­sen (“Zusatz für Ver­ant­wort­li­che”, https://www.facebook.com/legal/controller_addendum), in der ins­be­son­de­re gere­gelt wird, wel­che Sicher­heits­maß­nah­men Face­book beach­ten muss (https://www.facebook.com/legal/terms/data_security_terms) und in der Face­book sich bereit erklärt hat die Betrof­fe­nen­rech­te zu erfül­len (d. h. Nut­zer kön­nen z. B. Aus­künf­te oder Löschungs­an­fra­gen direkt an Face­book rich­ten). Hin­weis: Wenn Face­book uns Mess­wer­te, Ana­ly­sen und Berich­te bereit­stellt (die aggre­giert sind, d. h. kei­ne Anga­ben zu ein­zel­nen Nut­zern erhal­ten und für uns anonym sind), dann erfolgt die­se Ver­ar­bei­tung nicht im Rah­men der gemein­sa­men Ver­ant­wort­lich­keit, son­dern auf Grund­la­ge eines Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­tra­ges (“Daten­ver­ar­bei­tungs­be­din­gun­gen “, https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing) , der “Daten­si­cher­heits­be­din­gun­gen” (https://www.facebook.com/legal/terms/data_security_terms) sowie im Hin­blick auf die Ver­ar­bei­tung in den USA auf Grund­la­ge von Stan­dard­ver­trags­klau­seln (“Face­book-EU-Daten­über­mitt­lungs­zu­satz, https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum). Die Rech­te der Nut­zer (ins­be­son­de­re auf Aus­kunft, Löschung, Wider­spruch und Beschwer­de bei zustän­di­ger Auf­sichts­be­hör­de), wer­den durch die Ver­ein­ba­run­gen mit Face­book nicht eingeschränkt.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Event-Daten (Facebook) ("Event-Daten" sind Daten, die z. B. via Facebook-Pixel (via Apps oder auf anderen Wegen) von uns an Facebook übermittelt werden können und sich auf Personen oder deren Handlungen beziehen; Zu den Daten gehören z. B. Angaben über Besuche auf Websites, Interaktionen mit Inhalten, Funktionen, Installationen von Apps, Käufe von Produkten, etc.; die Event-Daten werden zwecks Bildung von Zielgruppen für Inhalte und Werbeinformationen (Custom Audiences) verarbeitet; Event Daten beinhalten nicht die eigentlichen Inhalte (wie z. B. verfasste Kommentare), keine Login-Informationen und keine Kontaktinformationen (also keine Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern). Event Daten werden durch Facebook nach maximal zwei Jahren gelöscht, die aus ihnen gebildeten Zielgruppen mit der Löschung unseres Facebook-Kontos), Standortdaten (Angaben zur geografischen Position eines Gerätes oder einer Person), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen), Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten), Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit, Erbringung vertragliche Leistungen und Kundenservice, Kontaktanfragen und Kommunikation, Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen), Sicherheitsmaßnahmen, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO), Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

  • Facebook-Plugins und -Inhalte: Facebook Social Plugins und Inhalte - Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Facebook teilen können. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins können hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/; Dienstanbieter: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, Mutterunternehmen: Facebook, 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA; Website: https://www.facebook.com; Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy; Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Einstellungen für Werbeanzeigen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads.
  • Google Fonts: Wir binden die Schriftarten ("Google Fonts") des Anbieters Google ein, wobei die Daten der Nutzer allein zu Zwecken der Darstellung der Schriftarten im Browser der Nutzer verwendet werden. Die Einbindung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer technisch sicheren, wartungsfreien und effizienten Nutzung von Schriftarten, deren einheitlicher Darstellung sowie unter Berücksichtigung möglicher lizenzrechtlicher Restriktionen für deren Einbindung. Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Website: https://fonts.google.com/; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy.
  • Google Maps: Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Website: https://cloud.google.com/maps-platform; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy; Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Opt-Out-Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de, Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen: https://adssettings.google.com/authenticated.
  • Instagram-Plugins und -Inhalte: Instagram Plugins und -Inhalte - Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Instagram teilen können. Dienstanbieter: https://www.instagram.com, Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA; Website: https://www.instagram.com; Datenschutzerklärung: https://instagram.com/about/legal/privacy.
  • Pinterest-Plugins und -Inhalte: Pinterest Plugins und -Inhalte - Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Pinterest teilen können. Dienstanbieter: Pinterest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA, 94301, USA,; Website: https://www.pinterest.com; Datenschutzerklärung: https://about.pinterest.com/de/privacy-policy.
  • Twitter-Plugins und -Inhalte: Twitter Plugins und -Schaltflächen - Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Twitter teilen können. Dienstanbieter: Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland, Mutterunternehmen: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA; Website: https://twitter.com/de; Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy.
  • YouTube-Videos: Videoinhalte; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Website: https://www.youtube.com; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy; Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Opt-Out-Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de, Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen: https://adssettings.google.com/authenticated.

Löschung von Daten

Die von uns ver­ar­bei­te­ten Daten wer­den nach Maß­ga­be der gesetz­li­chen Vor­ga­ben gelöscht, sobald deren zur Ver­ar­bei­tung erlaub­ten Ein­wil­li­gun­gen wider­ru­fen wer­den oder sons­ti­ge Erlaub­nis­se ent­fal­len (z.B., wenn der Zweck der Ver­ar­bei­tung die­ser Daten ent­fal­len ist oder sie für den Zweck nicht erfor­der­lich sind).

Sofern die Daten nicht gelöscht wer­den, weil sie für ande­re und gesetz­lich zuläs­si­ge Zwe­cke erfor­der­lich sind, wird deren Ver­ar­bei­tung auf die­se Zwe­cke beschränkt. D.h., die Daten wer­den gesperrt und nicht für ande­re Zwe­cke ver­ar­bei­tet. Das gilt z.B. für Daten, die aus han­dels- oder steu­er­recht­li­chen Grün­den auf­be­wahrt wer­den müs­sen oder deren Spei­che­rung zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rech­te einer ande­ren natür­li­chen oder juris­ti­schen Per­son erfor­der­lich ist.

Wei­te­re Hin­wei­se zu der Löschung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten kön­nen fer­ner im Rah­men der ein­zel­nen Daten­schutz­hin­wei­se die­ser Daten­schutz­er­klä­rung erfolgen.

Ände­rung und Aktua­li­sie­rung der Datenschutzerklärung

Wir bit­ten Sie, sich regel­mä­ßig über den Inhalt unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung zu infor­mie­ren. Wir pas­sen die Daten­schutz­er­klä­rung an, sobald die Ände­run­gen der von uns durch­ge­führ­ten Daten­ver­ar­bei­tun­gen dies erfor­der­lich machen. Wir infor­mie­ren Sie, sobald durch die Ände­run­gen eine Mit­wir­kungs­hand­lung Ihrer­seits (z.B. Ein­wil­li­gung) oder eine sons­ti­ge indi­vi­du­el­le Benach­rich­ti­gung erfor­der­lich wird.

Sofern wir in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung Adres­sen und Kon­takt­in­for­ma­tio­nen von Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen ange­ben, bit­ten wir zu beach­ten, dass die Adres­sen sich über die Zeit ändern kön­nen und bit­ten die Anga­ben vor Kon­takt­auf­nah­me zu prüfen.

Rech­te der betrof­fe­nen Personen

Ihnen ste­hen als Betrof­fe­ne nach der DSGVO ver­schie­de­ne Rech­te zu, die sich ins­be­son­de­re aus Art. 15 bis 21 DSGVO ergeben:

  • Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
  • Widerrufsrecht bei Einwilligungen: Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen.
  • Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.
  • Recht auf Berichtigung: Sie haben entsprechend den gesetzlichen Vorgaben das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
  • Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, Sie betreffende Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu fordern.
  • Beschwerde bei Aufsichtsbehörde: Sie haben ferner nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Begriffs­de­fi­ni­tio­nen

In die­sem Abschnitt erhal­ten Sie eine Über­sicht über die in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung ver­wen­de­ten Begriff­lich­kei­ten. Vie­le der Begrif­fe sind dem Gesetz ent­nom­men und vor allem im Art. 4 DSGVO defi­niert. Die gesetz­li­chen Defi­ni­tio­nen sind ver­bind­lich. Die nach­fol­gen­den Erläu­te­run­gen sol­len dage­gen vor allem dem Ver­ständ­nis die­nen. Die Begrif­fe sind alpha­be­tisch sortiert.

  • Affiliate-Nachverfolgung: Im Rahmen der Affiliate-Nachverfolgung werden Links, mit deren Hilfe die verlinkenden Webseiten Nutzer zu Webseiten mit Produkt- oder sonstigen Angeboten verweisen, protokolliert. Die Betreiber der jeweils verlinkenden Webseiten können eine Provision erhalten, wenn Nutzer diesen sogenannten Affiliate-Links folgen und anschließend die Angebote wahrnehmen (z.B. Waren kaufen oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen). Hierzu ist es erforderlich, dass die Anbieter nachverfolgen können, ob Nutzer, die sich für bestimmte Angebote interessieren, diese anschließend auf die Veranlassung der Affiliate-Links wahrnehmen. Daher ist es für die Funktionsfähigkeit von Affiliate-Links erforderlich, dass sie um bestimmte Werte ergänzt werden, die ein Bestandteil des Links werden oder anderweitig, z.B. in einem Cookie, gespeichert werden. Zu den Werten gehören insbesondere die Ausgangswebseite (Referrer), der Zeitpunkt, eine Online-Kennung der Betreiber der Webseite, auf der sich der Affiliate-Link befand, eine Online-Kennung des jeweiligen Angebotes, eine Online-Kennung des Nutzers als auch nachverfolgungsspezifische Werte, wie, z.B. Werbemittel-ID, Partner-ID und Kategorisierungen
  • Content Delivery Network (CDN): Ein "Content Delivery Network" (CDN) ist ein Dienst, mit dessen Hilfe Inhalte eines Onlineangebotes, insbesondere große Mediendateien, wie Grafiken oder Programm-Skripte mit Hilfe regional verteilter und über das Internet verbundener Server, schneller und sicherer ausgeliefert werden können.
  • IP-Masking: Als "IP-Masking” wird eine Methode bezeichnet, bei der das letzte Oktett, d.h., die letzten beiden Zahlen einer IP-Adresse, gelöscht wird, damit die IP-Adresse nicht mehr der eindeutigen Identifizierung einer Person dienen kann. Daher ist das IP-Masking ein Mittel zur Pseudonymisierung von Verarbeitungsverfahren, insbesondere im Onlinemarketing
  • Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing: Von interessens- und/oder verhaltensbezogenem Marketing spricht man, wenn potentielle Interessen von Nutzern an Anzeigen und sonstigen Inhalten möglichst genau vorbestimmt werden. Dies geschieht anhand von Angaben zu deren Vorverhalten (z.B. Aufsuchen von bestimmten Webseiten und Verweilen auf diesen, Kaufverhaltens oder Interaktion mit anderen Nutzern), die in einem sogenannten Profil gespeichert werden. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies eingesetzt.
  • Konversionsmessung: Die Konversionsmessung (auch als "Besuchsaktionsauswertung" bezeichnet) ist ein Verfahren, mit dem die Wirksamkeit von Marketingmaßnahmen festgestellt werden kann. Dazu wird im Regelfall ein Cookie auf den Geräten der Nutzer innerhalb der Webseiten, auf denen die Marketingmaßnahmen erfolgen, gespeichert und dann erneut auf der Zielwebseite abgerufen. Beispielsweise können wir so nachvollziehen, ob die von uns auf anderen Webseiten geschalteten Anzeigen erfolgreich waren.
  • Personenbezogene Daten: "Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.
  • Profiling: Als "Profiling“ wird jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten bezeichnet, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen (je nach Art des Profilings gehören dazu Informationen betreffend das Alter, das Geschlecht, Standortdaten und Bewegungsdaten, Interaktion mit Webseiten und deren Inhalten, Einkaufsverhalten, soziale Interaktionen mit anderen Menschen) zu analysieren, zu bewerten oder, um sie vorherzusagen (z.B. die Interessen an bestimmten Inhalten oder Produkten, das Klickverhalten auf einer Webseite oder den Aufenthaltsort). Zu Zwecken des Profilings werden häufig Cookies und Web-Beacons eingesetzt.
  • Reichweitenmessung: Die Reichweitenmessung (auch als Web Analytics bezeichnet) dient der Auswertung der Besucherströme eines Onlineangebotes und kann das Verhalten oder Interessen der Besucher an bestimmten Informationen, wie z.B. Inhalten von Webseiten, umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können Webseiteninhaber z.B. erkennen, zu welcher Zeit Besucher ihre Webseite besuchen und für welche Inhalte sie sich interessieren. Dadurch können sie z.B. die Inhalte der Webseite besser an die Bedürfnisse ihrer Besucher anpassen. Zu Zwecken der Reichweitenanalyse werden häufig pseudonyme Cookies und Web-Beacons eingesetzt, um wiederkehrende Besucher zu erkennen und so genauere Analysen zur Nutzung eines Onlineangebotes zu erhalten.
  • Remarketing: Vom "Remarketing“ bzw. "Retargeting“ spricht man, wenn z.B. zu Werbezwecken vermerkt wird, für welche Produkte sich ein Nutzer auf einer Webseite interessiert hat, um den Nutzer auf anderen Webseiten an diese Produkte, z.B. in Werbeanzeigen, zu erinnern.
  • Standortdaten: Standortdaten entstehen, wenn sich ein mobiles Gerät (oder ein anderes Gerät mit den technischen Voraussetzungen einer Standortbestimmung) mit einer Funkzelle, einem WLAN oder ähnlichen technischen Mittlern und Funktionen der Standortbestimmung, verbindet. Standortdaten dienen der Angabe, an welcher geografisch bestimmbaren Position der Erde sich das jeweilige Gerät befindet. Standortdaten können z. B. eingesetzt werden, um Kartenfunktionen oder andere von einem Ort abhängige Informationen darzustellen.
  • Tracking: Vom "Tracking“ spricht man, wenn das Verhalten von Nutzern über mehrere Onlineangebote hinweg nachvollzogen werden kann. Im Regelfall werden im Hinblick auf die genutzten Onlineangebote Verhaltens- und Interessensinformationen in Cookies oder auf Servern der Anbieter der Trackingtechnologien gespeichert (sogenanntes Profiling). Diese Informationen können anschließend z.B. eingesetzt werden, um den Nutzern Werbeanzeigen anzuzeigen, die voraussichtlich deren Interessen entsprechen.
  • Verantwortlicher: Als "Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.
  • Verarbeitung: "Verarbeitung" ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten, sei es das Erheben, das Auswerten, das Speichern, das Übermitteln oder das Löschen.

Rechtstext von Dr. Schwenke - für weitere Informationen bitte anklicken.

Ein­lei­tung

Mit der fol­gen­den Daten­schutz­er­klä­rung möch­ten wir Sie dar­über auf­klä­ren, wel­che Arten Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (nach­fol­gend auch kurz als “Daten“ bezeich­net) wir zu wel­chen Zwe­cken und in wel­chem Umfang ver­ar­bei­ten. Die Daten­schutz­er­klä­rung gilt für alle von uns durch­ge­führ­ten Ver­ar­bei­tun­gen per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, sowohl im Rah­men der Erbrin­gung unse­rer Leis­tun­gen als auch ins­be­son­de­re auf unse­ren Web­sei­ten, in mobi­len Appli­ka­tio­nen sowie inner­halb exter­ner Online­prä­sen­zen, wie z.B. unse­rer Social-Media-Pro­fi­le (nach­fol­gend zusam­men­fas­send bezeich­net als “Online­an­ge­bot“).

Die ver­wen­de­ten Begrif­fe sind nicht geschlechtsspezifisch.

Stand: 9. Febru­ar 2021

Inhalts­über­sicht

Ver­ant­wort­li­cher

Anders­web
Rober­ta und Ste­fan Brau­ners­reu­ther GbR
Feri­en­dorf 16
84326 Rimbach

Ver­tre­tungs­be­rech­tig­te Per­so­nen: Rober­ta Brau­ners­reu­ther, Ste­fan Braunersreuther.

E‑Mail-Adres­se: [email protected].

Tele­fon: 0162–6214374.

Impres­sum: https://campofant.com/impressum/.

Über­sicht der Verarbeitungen

Die nach­fol­gen­de Über­sicht fasst die Arten der ver­ar­bei­te­ten Daten und die Zwe­cke ihrer Ver­ar­bei­tung zusam­men und ver­weist auf die betrof­fe­nen Personen.

Arten der ver­ar­bei­te­ten Daten

  • Event-Daten (Facebook) ("Event-Daten" sind Daten, die z. B. via Facebook-Pixel (via Apps oder auf anderen Wegen) von uns an Facebook übermittelt werden können und sich auf Personen oder deren Handlungen beziehen; Zu den Daten gehören z. B. Angaben über Besuche auf Websites, Interaktionen mit Inhalten, Funktionen, Installationen von Apps, Käufe von Produkten, etc.; die Event-Daten werden zwecks Bildung von Zielgruppen für Inhalte und Werbeinformationen (Custom Audiences) verarbeitet; Event Daten beinhalten nicht die eigentlichen Inhalte (wie z. B. verfasste Kommentare), keine Login-Informationen und keine Kontaktinformationen (also keine Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern). Event Daten werden durch Facebook nach maximal zwei Jahren gelöscht, die aus ihnen gebildeten Zielgruppen mit der Löschung unseres Facebook-Kontos).
  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen).
  • Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen).
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Standortdaten (Angaben zur geografischen Position eines Gerätes oder einer Person).
  • Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie).

Kate­go­rien betrof­fe­ner Personen

  • Geschäfts- und Vertragspartner.
  • Interessenten.
  • Kommunikationspartner.
  • Kunden.
  • Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).

Zwe­cke der Verarbeitung

  • Affiliate-Nachverfolgung.
  • Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen).
  • Büro- und Organisationsverfahren.
  • Content Delivery Network (CDN).
  • Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch).
  • Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular).
  • Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing.
  • Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Remarketing.
  • Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher).
  • Sicherheitsmaßnahmen.
  • Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies).
  • Erbringung vertragliche Leistungen und Kundenservice.
  • Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.

Maß­geb­li­che Rechtsgrundlagen

Im Fol­gen­den tei­len wir die Rechts­grund­la­gen der Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO), auf deren Basis wir die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­ten, mit. Bit­te beach­ten Sie, dass zusätz­lich zu den Rege­lun­gen der DSGVO die natio­na­len Daten­schutz­vor­ga­ben in Ihrem bzw. unse­rem Wohn- und Sitz­land gel­ten kön­nen. Soll­ten fer­ner im Ein­zel­fall spe­zi­el­le­re Rechts­grund­la­gen maß­geb­lich sein, tei­len wir Ihnen die­se in der Daten­schutz­er­klä­rung mit.

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO) - Die betroffene Person hat ihre Einwilligung in die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen spezifischen Zweck oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.
  • Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) - Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.
  • Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO) - Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt.
  • Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) - Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

Natio­na­le Daten­schutz­re­ge­lun­gen in Deutsch­land: Zusätz­lich zu den Daten­schutz­re­ge­lun­gen der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung gel­ten natio­na­le Rege­lun­gen zum Daten­schutz in Deutsch­land. Hier­zu gehört ins­be­son­de­re das Gesetz zum Schutz vor Miss­brauch per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten bei der Daten­ver­ar­bei­tung (Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz – BDSG). Das BDSG ent­hält ins­be­son­de­re Spe­zi­al­re­ge­lun­gen zum Recht auf Aus­kunft, zum Recht auf Löschung, zum Wider­spruchs­recht, zur Ver­ar­bei­tung beson­de­rer Kate­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, zur Ver­ar­bei­tung für ande­re Zwe­cke und zur Über­mitt­lung sowie auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung im Ein­zel­fall ein­schließ­lich Pro­filing. Des Wei­te­ren regelt es die Daten­ver­ar­bei­tung für Zwe­cke des Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses (§ 26 BDSG), ins­be­son­de­re im Hin­blick auf die Begrün­dung, Durch­füh­rung oder Been­di­gung von Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­sen sowie die Ein­wil­li­gung von Beschäf­tig­ten. Fer­ner kön­nen Lan­des­da­ten­schutz­ge­set­ze der ein­zel­nen Bun­des­län­der zur Anwen­dung gelangen.

Sicher­heits­maß­nah­men

Wir tref­fen nach Maß­ga­be der gesetz­li­chen Vor­ga­ben unter Berück­sich­ti­gung des Stands der Tech­nik, der Imple­men­tie­rungs­kos­ten und der Art, des Umfangs, der Umstän­de und der Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung sowie der unter­schied­li­chen Ein­tritts­wahr­schein­lich­kei­ten und des Aus­ma­ßes der Bedro­hung der Rech­te und Frei­hei­ten natür­li­cher Per­so­nen geeig­ne­te tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men, um ein dem Risi­ko ange­mes­se­nes Schutz­ni­veau zu gewährleisten.

Zu den Maß­nah­men gehö­ren ins­be­son­de­re die Siche­rung der Ver­trau­lich­keit, Inte­gri­tät und Ver­füg­bar­keit von Daten durch Kon­trol­le des phy­si­schen und elek­tro­ni­schen Zugangs zu den Daten als auch des sie betref­fen­den Zugriffs, der Ein­ga­be, der Wei­ter­ga­be, der Siche­rung der Ver­füg­bar­keit und ihrer Tren­nung. Des Wei­te­ren haben wir Ver­fah­ren ein­ge­rich­tet, die eine Wahr­neh­mung von Betrof­fe­nen­rech­ten, die Löschung von Daten und Reak­tio­nen auf die Gefähr­dung der Daten gewähr­leis­ten. Fer­ner berück­sich­ti­gen wir den Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten bereits bei der Ent­wick­lung bzw. Aus­wahl von Hard­ware, Soft­ware sowie Ver­fah­ren ent­spre­chend dem Prin­zip des Daten­schut­zes, durch Tech­nik­ge­stal­tung und durch daten­schutz­freund­li­che Voreinstellungen.

Kür­zung der IP-Adres­se: Sofern IP-Adres­sen von uns oder von den ein­ge­setz­ten Dienst­leis­tern und Tech­no­lo­gien ver­ar­bei­tet wer­den und die Ver­ar­bei­tung einer voll­stän­di­gen IP-Adres­se nicht erfor­der­lich ist, wird die IP-Adres­se gekürzt (auch als “IP-Mas­king” bezeich­net). Hier­bei wer­den die letz­ten bei­den Zif­fern, bzw. der letz­te Teil der IP-Adres­se nach einem Punkt ent­fernt, bzw. durch Platz­hal­ter ersetzt. Mit der Kür­zung der IP-Adres­se soll die Iden­ti­fi­zie­rung einer Per­son anhand ihrer IP-Adres­se ver­hin­dert oder wesent­lich erschwert werden.

SSL-Ver­schlüs­se­lung (htt­ps): Um Ihre via unser Online-Ange­bot über­mit­tel­ten Daten zu schüt­zen, nut­zen wir eine SSL-Ver­schlüs­se­lung. Sie erken­nen der­art ver­schlüs­sel­te Ver­bin­dun­gen an dem Prä­fix https:// in der Adress­zei­le Ihres Browsers.

Über­mitt­lung und Offen­ba­rung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten

Im Rah­men unse­rer Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten kommt es vor, dass die Daten an ande­re Stel­len, Unter­neh­men, recht­lich selbst­stän­di­ge Orga­ni­sa­ti­ons­ein­hei­ten oder Per­so­nen über­mit­telt oder sie ihnen gegen­über offen­ge­legt wer­den. Zu den Emp­fän­gern die­ser Daten kön­nen z.B. Zah­lungs­in­sti­tu­te im Rah­men von Zah­lungs­vor­gän­gen, mit IT-Auf­ga­ben beauf­trag­te Dienst­leis­ter oder Anbie­ter von Diens­ten und Inhal­ten, die in eine Web­sei­te ein­ge­bun­den wer­den, gehö­ren. In sol­chen Fall beach­ten wir die gesetz­li­chen Vor­ga­ben und schlie­ßen ins­be­son­de­re ent­spre­chen­de Ver­trä­ge bzw. Ver­ein­ba­run­gen, die dem Schutz Ihrer Daten die­nen, mit den Emp­fän­gern Ihrer Daten ab.

Daten­ver­ar­bei­tung in Drittländern

Sofern wir Daten in einem Dritt­land (d.h., außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on (EU), des Euro­päi­schen Wirt­schafts­raums (EWR)) ver­ar­bei­ten oder die Ver­ar­bei­tung im Rah­men der Inan­spruch­nah­me von Diens­ten Drit­ter oder der Offen­le­gung bzw. Über­mitt­lung von Daten an ande­re Per­so­nen, Stel­len oder Unter­neh­men statt­fin­det, erfolgt dies nur im Ein­klang mit den gesetz­li­chen Vorgaben.

Vor­be­halt­lich aus­drück­li­cher Ein­wil­li­gung oder ver­trag­lich oder gesetz­lich erfor­der­li­cher Über­mitt­lung ver­ar­bei­ten oder las­sen wir die Daten nur in Dritt­län­dern mit einem aner­kann­ten Daten­schutz­ni­veau, ver­trag­li­chen Ver­pflich­tung durch soge­nann­te Stan­dard­schutz­klau­seln der EU-Kom­mis­si­on, beim Vor­lie­gen von Zer­ti­fi­zie­run­gen oder ver­bind­li­cher inter­nen Daten­schutz­vor­schrif­ten ver­ar­bei­ten (Art. 44 bis 49 DSGVO, Infor­ma­ti­ons­sei­te der EU-Kom­mis­si­on: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection_de).

Ein­satz von Cookies

Coo­kies sind Text­da­tei­en, die Daten von besuch­ten Web­sites oder Domains ent­hal­ten und von einem Brow­ser auf dem Com­pu­ter des Benut­zers gespei­chert wer­den. Ein Coo­kie dient in ers­ter Linie dazu, die Infor­ma­tio­nen über einen Benut­zer wäh­rend oder nach sei­nem Besuch inner­halb eines Online­an­ge­bo­tes zu spei­chern. Zu den gespei­cher­ten Anga­ben kön­nen z.B. die Sprach­ein­stel­lun­gen auf einer Web­sei­te, der Log­in­sta­tus, ein Waren­korb oder die Stel­le, an der ein Video geschaut wur­de, gehö­ren. Zu dem Begriff der Coo­kies zäh­len wir fer­ner ande­re Tech­no­lo­gien, die die glei­chen Funk­tio­nen wie Coo­kies erfül­len (z.B., wenn Anga­ben der Nut­zer anhand pseud­ony­mer Online­kenn­zeich­nun­gen gespei­chert wer­den, auch als “Nut­zer-IDs” bezeichnet)

Die fol­gen­den Coo­kie-Typen und Funk­tio­nen wer­den unterschieden:

  • Temporäre Cookies (auch: Session- oder Sitzungs-Cookies): Temporäre Cookies werden spätestens gelöscht, nachdem ein Nutzer ein Online-Angebot verlassen und seinen Browser geschlossen hat.
  • Permanente Cookies: Permanente Cookies bleiben auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert. So kann beispielsweise der Login-Status gespeichert oder bevorzugte Inhalte direkt angezeigt werden, wenn der Nutzer eine Website erneut besucht. Ebenso können die Interessen von Nutzern, die zur Reichweitenmessung oder zu Marketingzwecken verwendet werden, in einem solchen Cookie gespeichert werden.
  • First-Party-Cookies: First-Party-Cookies werden von uns selbst gesetzt.
  • Third-Party-Cookies (auch: Drittanbieter-Cookies): Drittanbieter-Cookies werden hauptsächlich von Werbetreibenden (sog. Dritten) verwendet, um Benutzerinformationen zu verarbeiten.
  • Notwendige (auch: essentielle oder unbedingt erforderliche) Cookies: Cookies können zum einen für den Betrieb einer Webseite unbedingt erforderlich sein (z.B. um Logins oder andere Nutzereingaben zu speichern oder aus Gründen der Sicherheit).
  • Statistik-, Marketing- und Personalisierungs-Cookies: Ferner werden Cookies im Regelfall auch im Rahmen der Reichweitenmessung eingesetzt sowie dann, wenn die Interessen eines Nutzers oder sein Verhalten (z.B. Betrachten bestimmter Inhalte, Nutzen von Funktionen etc.) auf einzelnen Webseiten in einem Nutzerprofil gespeichert werden. Solche Profile dienen dazu, den Nutzern z.B. Inhalte anzuzeigen, die ihren potentiellen Interessen entsprechen. Dieses Verfahren wird auch als "Tracking", d.h., Nachverfolgung der potentiellen Interessen der Nutzer bezeichnet. Soweit wir Cookies oder "Tracking"-Technologien einsetzen, informieren wir Sie gesondert in unserer Datenschutzerklärung oder im Rahmen der Einholung einer Einwilligung.

Hin­wei­se zu Rechts­grund­la­gen: Auf wel­cher Rechts­grund­la­ge wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten mit Hil­fe von Coo­kies ver­ar­bei­ten, hängt davon ab, ob wir Sie um eine Ein­wil­li­gung bit­ten. Falls dies zutrifft und Sie in die Nut­zung von Coo­kies ein­wil­li­gen, ist die Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten die erklär­te Ein­wil­li­gung. Andern­falls wer­den die mit­hil­fe von Coo­kies ver­ar­bei­te­ten Daten auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (z.B. an einem betriebs­wirt­schaft­li­chen Betrieb unse­res Online­an­ge­bo­tes und des­sen Ver­bes­se­rung) ver­ar­bei­tet oder, wenn der Ein­satz von Coo­kies erfor­der­lich ist, um unse­re ver­trag­li­chen Ver­pflich­tun­gen zu erfüllen.

Spei­cher­dau­er: Sofern wir Ihnen kei­ne expli­zi­ten Anga­ben zur Spei­cher­dau­er von per­ma­nen­ten Coo­kies mit­tei­len (z. B. im Rah­men eines sog. Coo­kie-Opt-Ins), gehen Sie bit­te davon aus, dass die Spei­cher­dau­er bis zu zwei Jah­re betra­gen kann.

All­ge­mei­ne Hin­wei­se zum Wider­ruf und Wider­spruch (Opt-Out): Abhän­gig davon, ob die Ver­ar­bei­tung auf Grund­la­ge einer Ein­wil­li­gung oder gesetz­li­chen Erlaub­nis erfolgt, haben Sie jeder­zeit die Mög­lich­keit, eine erteil­te Ein­wil­li­gung zu wider­ru­fen oder der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten durch Coo­kie-Tech­no­lo­gien zu wider­spre­chen (zusam­men­fas­send als “Opt-Out” bezeich­net). Sie kön­nen Ihren Wider­spruch zunächst mit­tels der Ein­stel­lun­gen Ihres Brow­sers erklä­ren, z.B., indem Sie die Nut­zung von Coo­kies deak­ti­vie­ren (wobei hier­durch auch die Funk­ti­ons­fä­hig­keit unse­res Online­an­ge­bo­tes ein­ge­schränkt wer­den kann). Ein Wider­spruch gegen den Ein­satz von Coo­kies zu Zwe­cken des Online­mar­ke­tings kann auch mit­tels einer Viel­zahl von Diens­ten, vor allem im Fall des Trackings, über die Web­sei­ten https://optout.aboutads.info und https://www.youronlinechoices.com/ erklärt wer­den. Dane­ben kön­nen Sie wei­te­re Wider­spruchs­hin­wei­se im Rah­men der Anga­ben zu den ein­ge­setz­ten Dienst­leis­tern und Coo­kies erhalten.

Ver­ar­bei­tung von Coo­kie-Daten auf Grund­la­ge einer Ein­wil­li­gung: Wir set­zen ein Ver­fah­ren zum Coo­kie-Ein­wil­li­gungs-Manage­ment ein, in des­sen Rah­men die Ein­wil­li­gun­gen der Nut­zer in den Ein­satz von Coo­kies, bzw. der im Rah­men des Coo­kie-Ein­wil­li­gungs-Manage­ment-Ver­fah­rens genann­ten Ver­ar­bei­tun­gen und Anbie­ter ein­ge­holt sowie von den Nut­zern ver­wal­tet und wider­ru­fen wer­den kön­nen. Hier­bei wird die Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung gespei­chert, um deren Abfra­ge nicht erneut wie­der­ho­len zum müs­sen und die Ein­wil­li­gung ent­spre­chend der gesetz­li­chen Ver­pflich­tung nach­wei­sen zu kön­nen. Die Spei­che­rung kann ser­ver­sei­tig und/oder in einem Coo­kie (soge­nann­tes Opt-In-Coo­kie, bzw. mit­hil­fe ver­gleich­ba­rer Tech­no­lo­gien) erfol­gen, um die Ein­wil­li­gung einem Nut­zer, bzw. des­sen Gerät zuord­nen zu kön­nen. Vor­be­halt­lich indi­vi­du­el­ler Anga­ben zu den Anbie­tern von Coo­kie-Manage­ment-Diens­ten, gel­ten die fol­gen­den Hin­wei­se: Die Dau­er der Spei­che­rung der Ein­wil­li­gung kann bis zu zwei Jah­ren betra­gen. Hier­bei wird ein pseud­ony­mer Nut­zer-Iden­ti­fi­ka­tor gebil­det und mit dem Zeit­punkt der Ein­wil­li­gung, Anga­ben zur Reich­wei­te der Ein­wil­li­gung (z. B. wel­che Kate­go­rien von Coo­kies und/oder Diens­te­an­bie­ter) sowie dem Brow­ser, Sys­tem und ver­wen­de­ten End­ge­rät gespeichert.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

Kom­mer­zi­el­le und geschäft­li­che Leistungen

Wir ver­ar­bei­ten Daten unse­rer Ver­trags- und Geschäfts­part­ner, z.B. Kun­den und Inter­es­sen­ten (zusam­men­fas­send bezeich­net als “Ver­trags­part­ner”) im Rah­men von ver­trag­li­chen und ver­gleich­ba­ren Rechts­ver­hält­nis­sen sowie damit ver­bun­de­nen Maß­nah­men und im Rah­men der Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den Ver­trags­part­nern (oder vor­ver­trag­lich), z.B., um Anfra­gen zu beantworten.

Die­se Daten ver­ar­bei­ten wir zur Erfül­lung unse­rer ver­trag­li­chen Pflich­ten, zur Siche­rung unse­rer Rech­te und zu Zwe­cken der mit die­sen Anga­ben ein­her­ge­hen­den Ver­wal­tungs­auf­ga­ben sowie der unter­neh­me­ri­schen Orga­ni­sa­ti­on. Die Daten der Ver­trags­part­ner geben wir im Rah­men des gel­ten­den Rechts nur inso­weit an Drit­te wei­ter, als dies zu den vor­ge­nann­ten Zwe­cken oder zur Erfül­lung gesetz­li­cher Pflich­ten erfor­der­lich ist oder mit Ein­wil­li­gung der betrof­fe­nen Per­so­nen erfolgt (z.B. an betei­lig­te Telekommunikations‑, Trans­port- und sons­ti­ge Hilfs­diens­te sowie Sub­un­ter­neh­mer, Ban­ken, Steu­er- und Rechts­be­ra­ter, Zah­lungs­dienst­leis­ter oder Steu­er­be­hör­den). Über wei­te­re Ver­ar­bei­tungs­for­men, z.B. zu Zwe­cken des Mar­ke­tings, wer­den die Ver­trags­part­ner im Rah­men die­ser Daten­schutz­er­klä­rung informiert.

Wel­che Daten für die vor­ge­nann­ten Zwe­cke erfor­der­lich sind, tei­len wir den Ver­trags­part­nern vor oder im Rah­men der Daten­er­he­bung, z.B. in Online­for­mu­la­ren, durch beson­de­re Kenn­zeich­nung (z.B. Far­ben) bzw. Sym­bo­le (z.B. Stern­chen o.ä.), oder per­sön­lich mit.

Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetz­li­cher Gewähr­leis­tungs- und ver­gleich­ba­rer Pflich­ten, d.h., grund­sätz­lich nach Ablauf von 4 Jah­ren, es sei denn, dass die Daten in einem Kun­den­kon­to gespei­chert wer­den, z.B., solan­ge sie aus gesetz­li­chen Grün­den der Archi­vie­rung auf­be­wahrt wer­den müs­sen (z.B. für Steu­er­zwe­cke im Regel­fall 10 Jah­re). Daten, die uns im Rah­men eines Auf­trags durch den Ver­trags­part­ner offen­ge­legt wur­den, löschen wir ent­spre­chend den Vor­ga­ben des Auf­trags, grund­sätz­lich nach Ende des Auftrags.

Soweit wir zur Erbrin­gung unse­rer Leis­tun­gen Dritt­an­bie­ter oder Platt­for­men ein­set­zen, gel­ten im Ver­hält­nis zwi­schen den Nut­zern und den Anbie­tern die Geschäfts­be­din­gun­gen und Daten­schutz­hin­wei­se der jewei­li­gen Dritt­an­bie­ter oder Plattformen.

Kun­den­kon­to: Ver­trags­part­ner kön­nen inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes ein Kon­to anle­gen (z.B. Kun­den- bzw. Nut­zer­kon­to, kurz “Kun­den­kon­to”). Falls die Regis­trie­rung eines Kun­den­kon­tos erfor­der­lich ist, wer­den Ver­trags­part­ner hier­auf eben­so hin­ge­wie­sen wie auf die für die Regis­trie­rung erfor­der­li­chen Anga­ben. Die Kun­den­kon­ten sind nicht öffent­lich und kön­nen von Such­ma­schi­nen nicht inde­xiert wer­den. Im Rah­men der Regis­trie­rung sowie anschlie­ßen­der Anmel­dun­gen und Nut­zun­gen des Kun­den­kon­tos spei­chern wir die IP-Adres­sen der Kun­den nebst den Zugriffs­zeit­punk­ten, um die Regis­trie­rung nach­wei­sen und etwai­gem Miss­brauch des Kun­den­kon­tos vor­beu­gen zu können.

Wenn Kun­den ihr Kun­den­kon­to gekün­digt haben, wer­den die das Kun­den­kon­to betref­fen­den Daten gelöscht, vor­be­halt­lich, deren Auf­be­wah­rung ist aus gesetz­li­chen Grün­den erfor­der­lich. Es obliegt den Kun­den, ihre Daten bei erfolg­ter Kün­di­gung des Kun­den­kon­tos zu sichern.

Wirt­schaft­li­che Ana­ly­sen und Markt­for­schung: Aus betriebs­wirt­schaft­li­chen Grün­den und um Markt­ten­den­zen, Wün­sche der Ver­trags­part­ner und Nut­zer erken­nen zu kön­nen, ana­ly­sie­ren wir die uns vor­lie­gen­den Daten zu Geschäfts­vor­gän­gen, Ver­trä­gen, Anfra­gen, etc., wobei in die Grup­pe der betrof­fe­nen Per­so­nen Ver­trags­part­ner, Inter­es­sen­ten, Kun­den, Besu­cher und Nut­zer unse­res Online­an­ge­bo­tes fal­len können.

Die Ana­ly­sen erfol­gen zum Zweck betriebs­wirt­schaft­li­cher Aus­wer­tun­gen, des Mar­ke­tings und der Markt­for­schung (z.B. zur Bestim­mung von Kun­den­grup­pen mit unter­schied­li­chen Eigen­schaf­ten). Dabei kön­nen wir, sofern vor­han­den, die Pro­fi­le von regis­trier­ten Nut­zern samt ihrer Anga­ben, z.B. zu in Anspruch genom­me­nen Leis­tun­gen, berück­sich­ti­gen. Die Ana­ly­sen die­nen allei­ne uns und wer­den nicht extern offen­bart, sofern es sich nicht um anony­me Ana­ly­sen mit zusam­men­ge­fass­ten, also anony­mi­sier­ten Wer­ten han­delt. Fer­ner neh­men wir Rück­sicht auf die Pri­vat­sphä­re der Nut­zer und ver­ar­bei­ten die Daten zu den Ana­ly­se­zwe­cken mög­lichst pseud­onym und, sofern mach­bar, anonym (z.B. als zusam­men­ge­fass­te Daten).

Shop und E‑Commerce: Wir ver­ar­bei­ten die Daten unse­rer Kun­den, um ihnen die Aus­wahl, den Erwerb, bzw. die Bestel­lung der gewähl­ten Pro­duk­te, Waren sowie ver­bun­de­ner Leis­tun­gen, als auch deren Bezah­lung und Zustel­lung, bzw. Aus­füh­rung zu ermög­li­chen. Sofern für die Aus­füh­rung einer Bestel­lung erfor­der­lich, set­zen wir Dienst­leis­ter, ins­be­son­de­re Post‑, Spe­di­ti­ons- und Ver­sand­un­ter­neh­men ein, um die Lie­fe­rung, bzw. Aus­füh­rung gegen­über unse­ren Kun­den durch­zu­füh­ren. Für die Abwick­lung der Zah­lungs­vor­gän­ge neh­men wir die Diens­te von Ban­ken und Zah­lungs­dienst­leis­tern in Anspruch. Die erfor­der­li­chen Anga­ben sind als sol­che im Rah­men des Bestell- bzw. ver­gleich­ba­ren Erwerbs­vor­gangs gekenn­zeich­net und umfas­sen die zur Aus­lie­fe­rung, bzw. Zur­ver­fü­gung­stel­lung und Abrech­nung benö­tig­ten Anga­ben sowie Kon­takt­in­for­ma­tio­nen, um etwai­ge Rück­spra­che hal­ten zu können.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Interessenten, Geschäfts- und Vertragspartner, Kunden.
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertragliche Leistungen und Kundenservice, Kontaktanfragen und Kommunikation, Büro- und Organisationsverfahren, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen, Sicherheitsmaßnahmen, Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen), Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Zah­lungs­dienst­leis­ter

Im Rah­men von Ver­trags- und sons­ti­gen Rechts­be­zie­hun­gen, auf­grund gesetz­li­cher Pflich­ten oder sonst auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen bie­ten wir den betrof­fe­nen Per­so­nen effi­zi­en­te und siche­re Zah­lungs­mög­lich­kei­ten an und set­zen hier­zu neben Ban­ken und Kre­dit­in­sti­tu­ten wei­te­re Zah­lungs­dienst­leis­ter ein (zusam­men­fas­send “Zah­lungs­dienst­leis­ter”).

Zu den durch die Zah­lungs­dienst­leis­ter ver­ar­bei­te­ten Daten gehö­ren Bestands­da­ten, wie z.B. der Name und die Adres­se, Bank­da­ten, wie z.B. Kon­to­num­mern oder Kre­dit­kar­ten­num­mern, Pass­wör­ter, TANs und Prüf­sum­men sowie die Vertrags‑, Sum­men- und emp­fän­ger­be­zo­ge­nen Anga­ben. Die Anga­ben sind erfor­der­lich, um die Trans­ak­tio­nen durch­zu­füh­ren. Die ein­ge­ge­be­nen Daten wer­den jedoch nur durch die Zah­lungs­dienst­leis­ter ver­ar­bei­tet und bei die­sen gespei­chert. D.h., wir erhal­ten kei­ne kon­to- oder kre­dit­kar­ten­be­zo­ge­nen Infor­ma­tio­nen, son­dern ledig­lich Infor­ma­tio­nen mit Bestä­ti­gung oder Nega­tiv­be­aus­kunf­tung der Zah­lung. Unter Umstän­den wer­den die Daten sei­tens der Zah­lungs­dienst­leis­ter an Wirt­schafts­aus­kunftei­en über­mit­telt. Die­se Über­mitt­lung bezweckt die Iden­ti­täts- und Boni­täts­prü­fung. Hier­zu ver­wei­sen wir auf die AGB und die Daten­schutz­hin­wei­se der Zahlungsdienstleister.

Für die Zah­lungs­ge­schäf­te gel­ten die Geschäfts­be­din­gun­gen und die Daten­schutz­hin­wei­se der jewei­li­gen Zah­lungs­dienst­leis­ter, wel­che inner­halb der jewei­li­gen Web­sei­ten bzw. Trans­ak­ti­ons­ap­pli­ka­tio­nen abruf­bar sind. Wir ver­wei­sen auf die­se eben­falls zwecks wei­te­rer Infor­ma­tio­nen und Gel­tend­ma­chung von Widerrufs‑, Aus­kunfts- und ande­ren Betroffenenrechten.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kunden, Interessenten.
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertragliche Leistungen und Kundenservice.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

Bereit­stel­lung des Online­an­ge­bo­tes und Webhosting

Um unser Online­an­ge­bot sicher und effi­zi­ent bereit­stel­len zu kön­nen, neh­men wir die Leis­tun­gen von einem oder meh­re­ren Web­hos­ting-Anbie­tern in Anspruch, von deren Ser­vern (bzw. von ihnen ver­wal­te­ten Ser­vern) das Online­an­ge­bot abge­ru­fen wer­den kann. Zu die­sen Zwe­cken kön­nen wir Infra­struk­tur- und Platt­form­dienst­leis­tun­gen, Rechen­ka­pa­zi­tät, Spei­cher­platz und Daten­bank­diens­te sowie Sicher­heits­leis­tun­gen und tech­ni­sche War­tungs­leis­tun­gen in Anspruch nehmen.

Zu den im Rah­men der Bereit­stel­lung des Hosting­an­ge­bo­tes ver­ar­bei­te­ten Daten kön­nen alle die Nut­zer unse­res Online­an­ge­bo­tes betref­fen­den Anga­ben gehö­ren, die im Rah­men der Nut­zung und der Kom­mu­ni­ka­ti­on anfal­len. Hier­zu gehö­ren regel­mä­ßig die IP-Adres­se, die not­wen­dig ist, um die Inhal­te von Online­an­ge­bo­ten an Brow­ser aus­lie­fern zu kön­nen, und alle inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes oder von Web­sei­ten getä­tig­ten Eingaben.

Erhe­bung von Zugriffs­da­ten und Log­files: Wir selbst (bzw. unser Web­hosting­an­bie­ter) erhe­ben Daten zu jedem Zugriff auf den Ser­ver (soge­nann­te Ser­ver­log­files). Zu den Ser­ver­log­files kön­nen die Adres­se und Name der abge­ru­fe­nen Web­sei­ten und Datei­en, Datum und Uhr­zeit des Abrufs, über­tra­ge­ne Daten­men­gen, Mel­dung über erfolg­rei­chen Abruf, Brow­ser­typ nebst Ver­si­on, das Betriebs­sys­tem des Nut­zers, Refer­rer URL (die zuvor besuch­te Sei­te) und im Regel­fall IP-Adres­sen und der anfra­gen­de Pro­vi­der gehören.

Die Ser­ver­log­files kön­nen zum einen zu Zwe­cken der Sicher­heit ein­ge­setzt wer­den, z.B., um eine Über­las­tung der Ser­ver zu ver­mei­den (ins­be­son­de­re im Fall von miss­bräuch­li­chen Angrif­fen, soge­nann­ten DDoS-Atta­cken) und zum ande­ren, um die Aus­las­tung der Ser­ver und ihre Sta­bi­li­tät sicherzustellen.

Con­tent-Deli­very-Net­work: Wir set­zen ein “Con­tent-Deli­very-Net­work” (CDN) ein. Ein CDN ist ein Dienst, mit des­sen Hil­fe Inhal­te eines Online­an­ge­bo­tes, ins­be­son­de­re gro­ße Medi­en­da­tei­en, wie Gra­fi­ken oder Pro­gramm-Skrip­te, mit Hil­fe regio­nal ver­teil­ter und über das Inter­net ver­bun­de­ner Ser­ver schnel­ler und siche­rer aus­ge­lie­fert wer­den können.

  • Verarbeitete Datenarten: Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Content Delivery Network (CDN).
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

Blogs und Publikationsmedien

Wir nut­zen Blogs oder ver­gleich­ba­re Mit­tel der Online­kom­mu­ni­ka­ti­on und Publi­ka­ti­on (nach­fol­gend “Publi­ka­ti­ons­me­di­um”). Die Daten der Leser wer­den für die Zwe­cke des Publi­ka­ti­ons­me­di­ums nur inso­weit ver­ar­bei­tet, als es für des­sen Dar­stel­lung und die Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Autoren und Lesern oder aus Grün­den der Sicher­heit erfor­der­lich ist. Im Übri­gen ver­wei­sen wir auf die Infor­ma­tio­nen zur Ver­ar­bei­tung der Besu­cher unse­res Publi­ka­ti­ons­me­di­ums im Rah­men die­ser Datenschutzhinweise.

Kom­men­ta­re und Bei­trä­ge: Wenn Nut­zer Kom­men­ta­re oder sons­ti­ge Bei­trä­ge hin­ter­las­sen, kön­nen ihre IP-Adres­sen auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen gespei­chert wer­den. Das erfolgt zu unse­rer Sicher­heit, falls jemand in Kom­men­ta­ren und Bei­trä­gen wider­recht­li­che Inhal­te hin­ter­lässt (Belei­di­gun­gen, ver­bo­te­ne poli­ti­sche Pro­pa­gan­da etc.). In die­sem Fall kön­nen wir selbst für den Kom­men­tar oder Bei­trag belangt wer­den und sind daher an der Iden­ti­tät des Ver­fas­sers interessiert.

Des Wei­te­ren behal­ten wir uns vor, auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen die Anga­ben der Nut­zer zwecks Spamer­ken­nung zu verarbeiten.

Auf der­sel­ben Rechts­grund­la­ge behal­ten wir uns vor, im Fall von Umfra­gen die IP-Adres­sen der Nut­zer für deren Dau­er zu spei­chern und Coo­kies zu ver­wen­den, um Mehr­fach­ab­stim­mun­gen zu vermeiden.

Die im Rah­men der Kom­men­ta­re und Bei­trä­ge mit­ge­teil­ten Infor­ma­tio­nen zur Per­son, etwai­ge Kon­takt- sowie Web­sei­ten­in­for­ma­tio­nen als auch die inhalt­li­chen Anga­ben wer­den von uns bis zum Wider­spruch der Nut­zer dau­er­haft gespeichert.

Abruf von Wor­d­Press-Emo­jis und ‑Smi­lies: Inner­halb unse­res Wor­d­Press-Blogs wer­den zu Zwe­cken der effi­zi­en­ten Ein­bin­dung von Inhalts­ele­men­ten gra­fi­sche Emo­jis (bzw. Smi­lies), d.h., klei­ne gra­fi­sche Datei­en, die Gefüh­le aus­drü­cken, ein­ge­setzt, bezo­gen von exter­nen Ser­vern. Die Anbie­ter der Ser­ver erhe­ben die IP-Adres­sen der Nut­zer. Dies ist not­wen­dig, damit die Emo­ji-Datei­en an die Brow­ser der Nut­zer über­mit­telt wer­den können.

Pro­fil­bil­der von Gra­va­tar: Wir set­zen inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes und ins­be­son­de­re im Blog den Dienst Gra­va­tar ein.

Gra­va­tar ist ein Dienst, bei dem sich Nut­zer anmel­den und Pro­fil­bil­der und ihre E‑Mail-Adres­sen hin­ter­le­gen kön­nen. Wenn Nut­zer mit der jewei­li­gen E‑Mail-Adres­se auf ande­ren Online­prä­sen­zen (vor allem in Blogs) Bei­trä­ge oder Kom­men­ta­re hin­ter­las­sen, kön­nen deren Pro­fil­bil­der neben den Bei­trä­gen oder Kom­men­ta­ren dar­ge­stellt wer­den. Hier­zu wird die von den Nut­zern mit­ge­teil­te E‑Mail-Adres­se an Gra­va­tar zwecks Prü­fung, ob zu ihr ein Pro­fil gespei­chert ist, ver­schlüs­selt über­mit­telt. Dies ist der ein­zi­ge Zweck der Über­mitt­lung der E‑Mail-Adres­se. Sie wird nicht für ande­re Zwe­cke ver­wen­det, son­dern danach gelöscht.

Die Nut­zung von Gra­va­tar erfolgt auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen, da wir mit Hil­fe von Gra­va­tar den Bei­trags- und Kom­men­tar­ver­fas­sern die Mög­lich­keit bie­ten, ihre Bei­trä­ge mit einem Pro­fil­bild zu personalisieren.

Durch die Anzei­ge der Bil­der bringt Gra­va­tar die IP-Adres­se der Nut­zer in Erfah­rung, da dies für eine Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen einem Brow­ser und einem Online­ser­vice not­wen­dig ist.

Wenn Nut­zer nicht möch­ten, dass ein mit ihrer E‑Mail-Adres­se bei Gra­va­tar ver­knüpf­tes Benut­zer­bild in den Kom­men­ta­ren erscheint, soll­ten sie zum Kom­men­tie­ren eine E‑Mail-Adres­se nut­zen, wel­che nicht bei Gra­va­tar hin­ter­legt ist. Wir wei­sen fer­ner dar­auf hin, dass es auch mög­lich ist eine anony­me oder gar kei­ne E‑Mail-Adres­se zu ver­wen­den, falls die Nut­zer nicht wün­schen, dass die eige­ne E‑Mail-Adres­se an Gra­va­tar über­sen­det wird. Nut­zer kön­nen die Über­tra­gung der Daten kom­plett ver­hin­dern, indem sie unser Kom­men­tar­sys­tem nicht nutzen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertragliche Leistungen und Kundenservice, Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular), Sicherheitsmaßnahmen, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen, Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

Kon­takt­auf­nah­me

Bei der Kon­takt­auf­nah­me mit uns (z.B. per Kon­takt­for­mu­lar, E‑Mail, Tele­fon oder via sozia­le Medi­en) wer­den die Anga­ben der anfra­gen­den Per­so­nen ver­ar­bei­tet, soweit dies zur Beant­wor­tung der Kon­takt­an­fra­gen und etwai­ger ange­frag­ter Maß­nah­men erfor­der­lich ist.

Die Beant­wor­tung der Kon­takt­an­fra­gen im Rah­men von ver­trag­li­chen oder vor­ver­trag­li­chen Bezie­hun­gen erfolgt zur Erfül­lung unse­rer ver­trag­li­chen Pflich­ten oder zur Beant­wor­tung von (vor)vertraglichen Anfra­gen und im Übri­gen auf Grund­la­ge der berech­tig­ten Inter­es­sen an der Beant­wor­tung der Anfragen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Web­ana­ly­se, Moni­to­ring und Optimierung

Die Web­ana­ly­se (auch als “Reich­wei­ten­mes­sung” bezeich­net) dient der Aus­wer­tung der Besu­cher­strö­me unse­res Online­an­ge­bo­tes und kann Ver­hal­ten, Inter­es­sen oder demo­gra­phi­sche Infor­ma­tio­nen zu den Besu­chern, wie z.B. das Alter oder das Geschlecht, als pseud­ony­me Wer­te umfas­sen. Mit Hil­fe der Reich­wei­ten­ana­ly­se kön­nen wir z.B. erken­nen, zu wel­cher Zeit unser Online­an­ge­bot oder des­sen Funk­tio­nen oder Inhal­te am häu­figs­ten genutzt wer­den oder zur Wie­der­ver­wen­dung ein­la­den. Eben­so kön­nen wir nach­voll­zie­hen, wel­che Berei­che der Opti­mie­rung bedürfen.

Neben der Web­ana­ly­se kön­nen wir auch Test­ver­fah­ren ein­set­zen, um z.B. unter­schied­li­che Ver­sio­nen unse­res Online­an­ge­bo­tes oder sei­ner Bestand­tei­le zu tes­ten und optimieren.

Zu die­sen Zwe­cken kön­nen soge­nann­te Nut­zer­pro­fi­le ange­legt und in einer Datei (soge­nann­te “Coo­kie”) gespei­chert oder ähn­li­che Ver­fah­ren mit dem glei­chen Zweck genutzt wer­den. Zu die­sen Anga­ben kön­nen z.B. betrach­te­te Inhal­te, besuch­te Web­sei­ten und dort genutz­te Ele­men­te und tech­ni­sche Anga­ben, wie der ver­wen­de­te Brow­ser, das ver­wen­de­te Com­pu­ter­sys­tem sowie Anga­ben zu Nut­zungs­zei­ten gehö­ren. Sofern Nut­zer in die Erhe­bung ihrer Stand­ort­da­ten ein­ge­wil­ligt haben, kön­nen je nach Anbie­ter auch die­se ver­ar­bei­tet werden.

Es wer­den eben­falls die IP-Adres­sen der Nut­zer gespei­chert. Jedoch nut­zen wir ein IP-Mas­king-Ver­fah­ren (d.h., Pseud­ony­mi­sie­rung durch Kür­zung der IP-Adres­se) zum Schutz der Nut­zer. Gene­rell wer­den die im Rah­men von Web­ana­ly­se, A/B‑Testings und Opti­mie­rung kei­ne Klar­da­ten der Nut­zer (wie z.B. E‑Mail-Adres­sen oder Namen) gespei­chert, son­dern Pseud­ony­me. D.h., wir als auch die Anbie­ter der ein­ge­setz­ten Soft­ware ken­nen nicht die tat­säch­li­che Iden­ti­tät der Nut­zer, son­dern nur den für Zwe­cke der jewei­li­gen Ver­fah­ren in deren Pro­fi­len gespei­cher­ten Angaben.

Hin­wei­se zu Rechts­grund­la­gen: Sofern wir die Nut­zer um deren Ein­wil­li­gung in den Ein­satz der Dritt­an­bie­ter bit­ten, ist die Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung von Daten die Ein­wil­li­gung. Ansons­ten wer­den die Daten der Nut­zer auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (d.h. Inter­es­se an effi­zi­en­ten, wirt­schaft­li­chen und emp­fän­ger­freund­li­chen Leis­tun­gen) ver­ar­bei­tet. In die­sem Zusam­men­hang möch­ten wir Sie auch auf die Infor­ma­tio­nen zur Ver­wen­dung von Coo­kies in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung hinweisen.

VG Wort / Ska­lier­ba­res Zen­tra­les Mess­ver­fah­ren: Wir set­zen “Ses­si­on-Coo­kies” der VG Wort, Mün­chen, zur Mes­sung von Zugrif­fen auf Tex­ten ein, um die Kopier­wahr­schein­lich­keit zu erfas­sen. Ses­si­on-Coo­kies sind klei­ne Infor­ma­ti­ons­ein­hei­ten, die ein Anbie­ter im Arbeits­spei­cher des Com­pu­ters des Besu­chers spei­chert. In einem Ses­si­on-Coo­kie wird eine zufäl­lig erzeug­te ein­deu­ti­ge Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer abge­legt, eine soge­nann­te Ses­si­on-ID. Außer­dem ent­hält ein Coo­kie die Anga­be über sei­ne Her­kunft und die Spei­cher­frist. Ses­si­on-Coo­kies kön­nen kei­ne ande­ren Daten spei­chern. Die­se Mes­sun­gen wer­den von der Kan­t­ar Ger­ma­ny GmbH nach dem Ska­lier­ba­ren Zen­tra­len Mess­ver­fah­ren (SZM) durch­ge­führt. Sie hel­fen dabei, die Kopier­wahr­schein­lich­keit ein­zel­ner Tex­te zur Ver­gü­tung von gesetz­li­chen Ansprü­chen von Autoren und Ver­la­gen zu ermit­teln. Wir erfas­sen kei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten über Cookies.

Beim Ska­lier­ba­ren Zen­tra­len Mess­ver­fah­ren wer­den anony­me Mess­wer­te erho­ben. Die Zugriffs­zah­len­mes­sung ver­wen­det zur Wie­der­erken­nung von Com­pu­ter­sys­te­men alter­na­tiv ein Ses­si­on-Coo­kie oder eine Signa­tur, die aus ver­schie­de­nen auto­ma­tisch über­tra­ge­nen Infor­ma­tio­nen Ihres Brow­sers erstellt wird. IP-Adres­sen wer­den nur in anony­mi­sier­ter Form ver­ar­bei­tet. Das Ver­fah­ren wur­de unter der Beach­tung des Daten­schut­zes ent­wi­ckelt. Ein­zi­ges Ziel des Ver­fah­rens ist es, die Kopier­wahr­schein­lich­keit ein­zel­ner Tex­te zu ermit­teln. Zu kei­nem Zeit­punkt wer­den ein­zel­ne Nut­zer iden­ti­fi­ziert. Ihre Iden­ti­tät bleibt immer geschützt. Sie erhal­ten über das Sys­tem kei­ne Werbung.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen), Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Sicherheitsmaßnahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

  • Matomo: Die durch das Cookie erzeugte Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nur auf unserem Server gespeichert und nicht an Dritte weitergegeben; Dienstanbieter: Webanalyse/ Reichweitenmessung im Selbsthosting; Website: https://matomo.org/; Löschung von Daten: Die Cookies haben eine Speicherdauer von maximal 13 Monaten.
  • VG Wort / Skalierbares Zentrales Messverfahren: VG Wort / Skalierbares Zentrales Messverfahren; Dienstanbieter: Verwertungsgesellschaft WORT (VG WORT), Untere Weidenstraße 5, 81543 München, Deutschland; Website: https://www.vgwort.de; Datenschutzerklärung: https://www.vgwort.de/hilfsseiten/datenschutz.html.

Affi­lia­te-Pro­gram­me und Affiliate-Links

In unser Online­an­ge­bot bin­den wir soge­nann­te Affi­lia­te-Links oder ande­re Ver­wei­se (zu denen z.B. Such­mas­ken, Wid­ge­ts oder Rabatt-Codes gehö­ren kön­nen) auf die Ange­bo­te und Leis­tun­gen von Dritt­an­bie­tern ein (zusam­men­fas­send bezeich­net als “Affi­lia­te-Links”). Wenn Nut­zer den Affi­lia­te-Links fol­gen, bzw. anschlie­ßend die Ange­bo­te wahr­neh­men, kön­nen wir von die­sen Dritt­an­bie­tern eine Pro­vi­si­on oder sons­ti­ge Vor­tei­le erhal­ten (zusam­men­fas­send bezeich­net als “Pro­vi­si­on”).

Um nach­ver­fol­gen zu kön­nen, ob die Nut­zer die Ange­bo­te eines von uns ein­ge­setz­ten Affi­lia­te-Links wahr­ge­nom­men haben, ist es not­wen­dig, dass die jewei­li­gen Dritt­an­bie­ter erfah­ren, dass die Nut­zer einem inner­halb unse­res Online­an­ge­bo­tes ein­ge­setz­ten Affi­lia­te-Link gefolgt sind. Die Zuord­nung der Affi­lia­te-Links zu den jewei­li­gen Geschäfts­ab­schlüs­sen oder zu sons­ti­gen Aktio­nen (z.B. Käu­fen) dient allei­ne dem Zweck der Pro­vi­si­ons­ab­rech­nung und wird auf­ge­ho­ben, sobald sie für den Zweck nicht mehr erfor­der­lich ist.

Für die Zwe­cke der vor­ge­nann­ten Zuord­nung der Affi­lia­te-Links kön­nen die Affi­lia­te-Links um bestimm­te Wer­te ergänzt wer­den, die ein Bestand­teil des Links sind oder ander­wei­tig, z.B. in einem Coo­kie, gespei­chert wer­den kön­nen. Zu den Wer­ten kön­nen ins­be­son­de­re die Aus­gangs­web­sei­te (Refer­rer), der Zeit­punkt, eine Online-Ken­nung der Betrei­ber der Web­sei­te, auf der sich der Affi­lia­te-Link befand, eine Online-Ken­nung des jewei­li­gen Ange­bo­tes, die Art des ver­wen­de­ten Links, die Art des Ange­bo­tes und eine Online-Ken­nung des Nut­zers gehören.

Hin­wei­se zu Rechts­grund­la­gen: Sofern wir die Nut­zer um deren Ein­wil­li­gung in den Ein­satz der Dritt­an­bie­ter bit­ten, ist die Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung von Daten die Ein­wil­li­gung. Fer­ner kann deren Ein­satz ein Bestand­teil unse­rer (vor)vertraglichen Leis­tun­gen sein, sofern der Ein­satz der Dritt­an­bie­ter in die­sem Rah­men ver­ein­bart wur­de. Ansons­ten wer­den die Daten der Nut­zer auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (d.h. Inter­es­se an effi­zi­en­ten, wirt­schaft­li­chen und emp­fän­ger­freund­li­chen Leis­tun­gen) ver­ar­bei­tet. In die­sem Zusam­men­hang möch­ten wir Sie auch auf die Infor­ma­tio­nen zur Ver­wen­dung von Coo­kies in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung hinweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Affiliate-Nachverfolgung.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

  • Amazon-Partnerprogramm: Amazon - Partnerprogramm - Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen. Dienstanbieter: Amazon Europe Core S.à.r.l., die Amazon EU S.à.r.l, die Amazon Services Europe S.à.r.l. und die Amazon Media EU S.à.r.l., alle vier ansässig in 38, avenue John F. Kennedy, L-1855 Luxemburg, sowie Amazon Instant Video Germany GmbH, Domagkstr. 28, 80807 München (zusammen "Amazon Europe"), Mutterunternehmen: Amazon.com, Inc., 2021 Seventh Ave, Seattle, Washington 98121, USA.; Website: https://www.amazon.de; Datenschutzerklärung: https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201909010.
  • AWIN-Partnerprogramm (ehemals Zanox und Affilinet): Dienstanbieter: , AWIN AG, Eichhornstr. 3, 10785 Berlin, Deutschland; Website: https://www.awin.com/de; Datenschutzerklärung: https://www.awin.com/de/rechtliches/privacy-policy-DACH.

Prä­sen­zen in sozia­len Netz­wer­ken (Social Media)

Wir unter­hal­ten Online­prä­sen­zen inner­halb sozia­ler Netz­wer­ke und ver­ar­bei­ten in die­sem Rah­men Daten der Nut­zer, um mit den dort akti­ven Nut­zern zu kom­mu­ni­zie­ren oder um Infor­ma­tio­nen über uns anzubieten.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass dabei Daten der Nut­zer außer­halb des Rau­mes der Euro­päi­schen Uni­on ver­ar­bei­tet wer­den kön­nen. Hier­durch kön­nen sich für die Nut­zer Risi­ken erge­ben, weil so z.B. die Durch­set­zung der Rech­te der Nut­zer erschwert wer­den könnte.

Fer­ner wer­den die Daten der Nut­zer inner­halb sozia­ler Netz­wer­ke im Regel­fall für Markt­for­schungs- und Wer­be­zwe­cke ver­ar­bei­tet. So kön­nen z.B. anhand des Nut­zungs­ver­hal­tens und sich dar­aus erge­ben­der Inter­es­sen der Nut­zer Nut­zungs­pro­fi­le erstellt wer­den. Die Nut­zungs­pro­fi­le kön­nen wie­der­um ver­wen­det wer­den, um z.B. Wer­be­an­zei­gen inner­halb und außer­halb der Netz­wer­ke zu schal­ten, die mut­maß­lich den Inter­es­sen der Nut­zer ent­spre­chen. Zu die­sen Zwe­cken wer­den im Regel­fall Coo­kies auf den Rech­nern der Nut­zer gespei­chert, in denen das Nut­zungs­ver­hal­ten und die Inter­es­sen der Nut­zer gespei­chert wer­den. Fer­ner kön­nen in den Nut­zungs­pro­fi­len auch Daten unab­hän­gig der von den Nut­zern ver­wen­de­ten Gerä­te gespei­chert wer­den (ins­be­son­de­re, wenn die Nut­zer Mit­glie­der der jewei­li­gen Platt­for­men sind und bei die­sen ein­ge­loggt sind).

Für eine detail­lier­te Dar­stel­lung der jewei­li­gen Ver­ar­bei­tungs­for­men und der Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten (Opt-Out) ver­wei­sen wir auf die Daten­schutz­er­klä­run­gen und Anga­ben der Betrei­ber der jewei­li­gen Netzwerke.

Auch im Fall von Aus­kunfts­an­fra­gen und der Gel­tend­ma­chung von Betrof­fe­nen­rech­ten wei­sen wir dar­auf hin, dass die­se am effek­tivs­ten bei den Anbie­tern gel­tend gemacht wer­den kön­nen. Nur die Anbie­ter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nut­zer und kön­nen direkt ent­spre­chen­de Maß­nah­men ergrei­fen und Aus­künf­te geben. Soll­ten Sie den­noch Hil­fe benö­ti­gen, dann kön­nen Sie sich an uns wenden.

Face­book: Wir sind gemein­sam mit Face­book Irland Ltd. für die Erhe­bung (jedoch nicht die wei­te­re Ver­ar­bei­tung) von Daten der Besu­cher unse­rer Face­book-Sei­te (sog. “Fan­page”) ver­ant­wort­lich. Zu die­sen Daten gehö­ren Infor­ma­tio­nen zu den Arten von Inhal­ten, die Nut­zer sich anse­hen oder mit denen sie inter­agie­ren, oder die von ihnen vor­ge­nom­me­nen Hand­lun­gen (sie­he unter „Von dir und ande­ren getä­tig­te und bereit­ge­stell­te Din­ge“ in der Face­book-Daten­richt­li­nie: https://www.facebook.com/policy), sowie Infor­ma­tio­nen über die von den Nut­zern genutz­ten Gerä­te (z. B. IP-Adres­sen, Betriebs­sys­tem, Brow­ser­typ, Sprach­ein­stel­lun­gen, Coo­kie-Daten; sie­he unter „Gerä­te­in­for­ma­tio­nen“ in der Face­book-Daten­richt­li­nie-erklä­rung: https://www.facebook.com/policy). Wie in der Face­book-Daten­richt­li­nie unter „Wie ver­wen­den wir die­se Infor­ma­tio­nen?“ erläu­tert, erhebt und ver­wen­det Face­book Infor­ma­tio­nen auch, um Ana­ly­se­diens­te, so genann­te “Sei­ten-Insights”, für Sei­ten­be­trei­ber bereit­zu­stel­len, damit die­se Erkennt­nis­se dar­über erhal­ten, wie Per­so­nen mit ihren Sei­ten und mit den mit ihnen ver­bun­de­nen Inhal­ten inter­agie­ren. Wir haben mit Face­book eine spe­zi­el­le Ver­ein­ba­rung abge­schlos­sen (“Infor­ma­tio­nen zu Sei­ten-Insights”, https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum), in der ins­be­son­de­re gere­gelt wird, wel­che Sicher­heits­maß­nah­men Face­book beach­ten muss und in der Face­book sich bereit erklärt hat die Betrof­fe­nen­rech­te zu erfül­len (d. h. Nut­zer kön­nen z. B. Aus­künf­te oder Löschungs­an­fra­gen direkt an Face­book rich­ten). Die Rech­te der Nut­zer (ins­be­son­de­re auf Aus­kunft, Löschung, Wider­spruch und Beschwer­de bei zustän­di­ger Auf­sichts­be­hör­de), wer­den durch die Ver­ein­ba­run­gen mit Face­book nicht ein­ge­schränkt. Wei­te­re Hin­wei­se fin­den sich in den “Infor­ma­tio­nen zu Sei­ten-Insights” (https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data).

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing, Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher).
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

Plugins und ein­ge­bet­te­te Funk­tio­nen sowie Inhalte

Wir bin­den in unser Online­an­ge­bot Funk­ti­ons- und Inhalts­ele­men­te ein, die von den Ser­vern ihrer jewei­li­gen Anbie­ter (nach­fol­gend bezeich­net als “Dritt­an­bie­ter”) bezo­gen wer­den. Dabei kann es sich zum Bei­spiel um Gra­fi­ken, Vide­os oder Social-Media-Schalt­flä­chen sowie Bei­trä­ge han­deln (nach­fol­gend ein­heit­lich bezeich­net als “Inhal­te”).

Die Ein­bin­dung setzt immer vor­aus, dass die Dritt­an­bie­ter die­ser Inhal­te die IP-Adres­se der Nut­zer ver­ar­bei­ten, da sie ohne die IP-Adres­se die Inhal­te nicht an deren Brow­ser sen­den könn­ten. Die IP-Adres­se ist damit für die Dar­stel­lung die­ser Inhal­te oder Funk­tio­nen erfor­der­lich. Wir bemü­hen uns, nur sol­che Inhal­te zu ver­wen­den, deren jewei­li­ge Anbie­ter die IP-Adres­se ledig­lich zur Aus­lie­fe­rung der Inhal­te ver­wen­den. Dritt­an­bie­ter kön­nen fer­ner soge­nann­te Pixel-Tags (unsicht­ba­re Gra­fi­ken, auch als “Web Beacons” bezeich­net) für sta­tis­ti­sche oder Mar­ke­ting­zwe­cke ver­wen­den. Durch die “Pixel-Tags” kön­nen Infor­ma­tio­nen, wie der Besu­cher­ver­kehr auf den Sei­ten die­ser Web­sei­te, aus­ge­wer­tet wer­den. Die pseud­ony­men Infor­ma­tio­nen kön­nen fer­ner in Coo­kies auf dem Gerät der Nut­zer gespei­chert wer­den und unter ande­rem tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen zum Brow­ser und zum Betriebs­sys­tem, zu ver­wei­sen­den Web­sei­ten, zur Besuchs­zeit sowie wei­te­re Anga­ben zur Nut­zung unse­res Online­an­ge­bo­tes ent­hal­ten als auch mit sol­chen Infor­ma­tio­nen aus ande­ren Quel­len ver­bun­den werden.

Hin­wei­se zu Rechts­grund­la­gen: Sofern wir die Nut­zer um deren Ein­wil­li­gung in den Ein­satz der Dritt­an­bie­ter bit­ten, ist die Rechts­grund­la­ge der Ver­ar­bei­tung von Daten die Ein­wil­li­gung. Ansons­ten wer­den die Daten der Nut­zer auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (d.h. Inter­es­se an effi­zi­en­ten, wirt­schaft­li­chen und emp­fän­ger­freund­li­chen Leis­tun­gen) ver­ar­bei­tet. In die­sem Zusam­men­hang möch­ten wir Sie auch auf die Infor­ma­tio­nen zur Ver­wen­dung von Coo­kies in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung hinweisen.

Ein­bin­dung von Dritt­soft­ware, Skrip­ten oder Frame­works (z. B. jQue­ry): Wir bin­den in unser Online­an­ge­bot Soft­ware ein, die wir von Ser­vern ande­rer Anbie­ter abru­fen (z.B. Funk­ti­ons-Biblio­the­ken, die wir zwecks Dar­stel­lung oder Nut­zer­freund­lich­keit unse­res Online­an­ge­bo­tes ver­wen­den). Hier­bei erhe­ben die jewei­li­gen Anbie­ter die IP-Adres­se der Nut­zer und kön­nen die­se zu Zwe­cken der Über­mitt­lung der Soft­ware an den Brow­ser der Nut­zer sowie zu Zwe­cken der Sicher­heit, als auch zur Aus­wer­tung und Opti­mie­rung ihres Ange­bo­tes verarbeiten.

Face­book-Plugins und ‑Inhal­te: Wir sind gemein­sam mit Face­book Irland Ltd. für die Erhe­bung oder den Erhalt im Rah­men einer Über­mitt­lung (jedoch nicht die wei­te­re Ver­ar­bei­tung) von “Event-Daten”, die Face­book mit­tels der Face­book-Social-Plugins (und Ein­bet­tungs­funk­tio­nen für Inhal­te), die auf unse­rem Online­an­ge­bot aus­ge­führt wer­den, erhebt oder im Rah­men einer Über­mitt­lung zu fol­gen­den Zwe­cken erhält, gemein­sam ver­ant­wort­lich: a) Anzei­ge von Inhal­ten sowie Wer­be­in­for­ma­tio­nen, die den mut­maß­li­chen Inter­es­sen der Nut­zer ent­spre­chen; b) Zustel­lung kom­mer­zi­el­ler und trans­ak­ti­ons­be­zo­ge­ner Nach­rich­ten (z. B. Anspra­che von Nut­zern via Face­book-Mes­sen­ger); c) Ver­bes­se­rung der Anzei­gen­aus­lie­fe­rung und Per­so­na­li­sie­rung von Funk­tio­nen und Inhal­ten (z. B. Ver­bes­se­rung der Erken­nung, wel­che Inhal­te oder Wer­be­in­for­ma­tio­nen mut­maß­lich den Inter­es­sen der Nut­zer ent­spre­chen). Wir haben mit Face­book eine spe­zi­el­le Ver­ein­ba­rung abge­schlos­sen (“Zusatz für Ver­ant­wort­li­che”, https://www.facebook.com/legal/controller_addendum), in der ins­be­son­de­re gere­gelt wird, wel­che Sicher­heits­maß­nah­men Face­book beach­ten muss (https://www.facebook.com/legal/terms/data_security_terms) und in der Face­book sich bereit erklärt hat die Betrof­fe­nen­rech­te zu erfül­len (d. h. Nut­zer kön­nen z. B. Aus­künf­te oder Löschungs­an­fra­gen direkt an Face­book rich­ten). Hin­weis: Wenn Face­book uns Mess­wer­te, Ana­ly­sen und Berich­te bereit­stellt (die aggre­giert sind, d. h. kei­ne Anga­ben zu ein­zel­nen Nut­zern erhal­ten und für uns anonym sind), dann erfolgt die­se Ver­ar­bei­tung nicht im Rah­men der gemein­sa­men Ver­ant­wort­lich­keit, son­dern auf Grund­la­ge eines Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­tra­ges (“Daten­ver­ar­bei­tungs­be­din­gun­gen “, https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing) , der “Daten­si­cher­heits­be­din­gun­gen” (https://www.facebook.com/legal/terms/data_security_terms) sowie im Hin­blick auf die Ver­ar­bei­tung in den USA auf Grund­la­ge von Stan­dard­ver­trags­klau­seln (“Face­book-EU-Daten­über­mitt­lungs­zu­satz, https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum). Die Rech­te der Nut­zer (ins­be­son­de­re auf Aus­kunft, Löschung, Wider­spruch und Beschwer­de bei zustän­di­ger Auf­sichts­be­hör­de), wer­den durch die Ver­ein­ba­run­gen mit Face­book nicht eingeschränkt.

Insta­gram-Plugins und ‑Inhal­te: Wir sind gemein­sam mit Face­book Irland Ltd. für die Erhe­bung oder den Erhalt im Rah­men einer Über­mitt­lung (jedoch nicht die wei­te­re Ver­ar­bei­tung) von “Event-Daten”, die Face­book mit­tels Funk­tio­nen von Insta­gram (z. B. Ein­bet­tungs­funk­tio­nen für Inhal­te), die auf unse­rem Online­an­ge­bot aus­ge­führt wer­den, erhebt oder im Rah­men einer Über­mitt­lung zu fol­gen­den Zwe­cken erhält, gemein­sam ver­ant­wort­lich: a) Anzei­ge von Inhal­ten sowie Wer­be­in­for­ma­tio­nen, die den mut­maß­li­chen Inter­es­sen der Nut­zer ent­spre­chen; b) Zustel­lung kom­mer­zi­el­ler und trans­ak­ti­ons­be­zo­ge­ner Nach­rich­ten (z. B. Anspra­che von Nut­zern via Face­book-Mes­sen­ger); c) Ver­bes­se­rung der Anzei­gen­aus­lie­fe­rung und Per­so­na­li­sie­rung von Funk­tio­nen und Inhal­ten (z. B. Ver­bes­se­rung der Erken­nung, wel­che Inhal­te oder Wer­be­in­for­ma­tio­nen mut­maß­lich den Inter­es­sen der Nut­zer ent­spre­chen). Wir haben mit Face­book eine spe­zi­el­le Ver­ein­ba­rung abge­schlos­sen (“Zusatz für Ver­ant­wort­li­che”, https://www.facebook.com/legal/controller_addendum), in der ins­be­son­de­re gere­gelt wird, wel­che Sicher­heits­maß­nah­men Face­book beach­ten muss (https://www.facebook.com/legal/terms/data_security_terms) und in der Face­book sich bereit erklärt hat die Betrof­fe­nen­rech­te zu erfül­len (d. h. Nut­zer kön­nen z. B. Aus­künf­te oder Löschungs­an­fra­gen direkt an Face­book rich­ten). Hin­weis: Wenn Face­book uns Mess­wer­te, Ana­ly­sen und Berich­te bereit­stellt (die aggre­giert sind, d. h. kei­ne Anga­ben zu ein­zel­nen Nut­zern erhal­ten und für uns anonym sind), dann erfolgt die­se Ver­ar­bei­tung nicht im Rah­men der gemein­sa­men Ver­ant­wort­lich­keit, son­dern auf Grund­la­ge eines Auf­trags­ver­ar­bei­tungs­ver­tra­ges (“Daten­ver­ar­bei­tungs­be­din­gun­gen “, https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing) , der “Daten­si­cher­heits­be­din­gun­gen” (https://www.facebook.com/legal/terms/data_security_terms) sowie im Hin­blick auf die Ver­ar­bei­tung in den USA auf Grund­la­ge von Stan­dard­ver­trags­klau­seln (“Face­book-EU-Daten­über­mitt­lungs­zu­satz, https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum). Die Rech­te der Nut­zer (ins­be­son­de­re auf Aus­kunft, Löschung, Wider­spruch und Beschwer­de bei zustän­di­ger Auf­sichts­be­hör­de), wer­den durch die Ver­ein­ba­run­gen mit Face­book nicht eingeschränkt.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Event-Daten (Facebook) ("Event-Daten" sind Daten, die z. B. via Facebook-Pixel (via Apps oder auf anderen Wegen) von uns an Facebook übermittelt werden können und sich auf Personen oder deren Handlungen beziehen; Zu den Daten gehören z. B. Angaben über Besuche auf Websites, Interaktionen mit Inhalten, Funktionen, Installationen von Apps, Käufe von Produkten, etc.; die Event-Daten werden zwecks Bildung von Zielgruppen für Inhalte und Werbeinformationen (Custom Audiences) verarbeitet; Event Daten beinhalten nicht die eigentlichen Inhalte (wie z. B. verfasste Kommentare), keine Login-Informationen und keine Kontaktinformationen (also keine Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern). Event Daten werden durch Facebook nach maximal zwei Jahren gelöscht, die aus ihnen gebildeten Zielgruppen mit der Löschung unseres Facebook-Kontos), Standortdaten (Angaben zur geografischen Position eines Gerätes oder einer Person), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen), Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten), Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit, Erbringung vertragliche Leistungen und Kundenservice, Kontaktanfragen und Kommunikation, Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen), Sicherheitsmaßnahmen, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO), Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO), Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO).

Ein­ge­setz­te Diens­te und Diensteanbieter:

  • Facebook-Plugins und -Inhalte: Facebook Social Plugins und Inhalte - Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Facebook teilen können. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins können hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/; Dienstanbieter: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, Mutterunternehmen: Facebook, 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA; Website: https://www.facebook.com; Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy; Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Einstellungen für Werbeanzeigen: https://www.facebook.com/settings?tab=ads.
  • Google Fonts: Wir binden die Schriftarten ("Google Fonts") des Anbieters Google ein, wobei die Daten der Nutzer allein zu Zwecken der Darstellung der Schriftarten im Browser der Nutzer verwendet werden. Die Einbindung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer technisch sicheren, wartungsfreien und effizienten Nutzung von Schriftarten, deren einheitlicher Darstellung sowie unter Berücksichtigung möglicher lizenzrechtlicher Restriktionen für deren Einbindung. Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Website: https://fonts.google.com/; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy.
  • Google Maps: Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Website: https://cloud.google.com/maps-platform; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy; Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Opt-Out-Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de, Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen: https://adssettings.google.com/authenticated.
  • Instagram-Plugins und -Inhalte: Instagram Plugins und -Inhalte - Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Instagram teilen können. Dienstanbieter: https://www.instagram.com, Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA; Website: https://www.instagram.com; Datenschutzerklärung: https://instagram.com/about/legal/privacy.
  • Pinterest-Plugins und -Inhalte: Pinterest Plugins und -Inhalte - Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Pinterest teilen können. Dienstanbieter: Pinterest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA, 94301, USA,; Website: https://www.pinterest.com; Datenschutzerklärung: https://about.pinterest.com/de/privacy-policy.
  • Twitter-Plugins und -Inhalte: Twitter Plugins und -Schaltflächen - Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Twitter teilen können. Dienstanbieter: Twitter International Company, One Cumberland Place, Fenian Street, Dublin 2 D02 AX07, Irland, Mutterunternehmen: Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA; Website: https://twitter.com/de; Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy.
  • YouTube-Videos: Videoinhalte; Dienstanbieter: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; Website: https://www.youtube.com; Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy; Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Opt-Out-Plugin: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de, Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen: https://adssettings.google.com/authenticated.

Löschung von Daten

Die von uns ver­ar­bei­te­ten Daten wer­den nach Maß­ga­be der gesetz­li­chen Vor­ga­ben gelöscht, sobald deren zur Ver­ar­bei­tung erlaub­ten Ein­wil­li­gun­gen wider­ru­fen wer­den oder sons­ti­ge Erlaub­nis­se ent­fal­len (z.B., wenn der Zweck der Ver­ar­bei­tung die­ser Daten ent­fal­len ist oder sie für den Zweck nicht erfor­der­lich sind).

Sofern die Daten nicht gelöscht wer­den, weil sie für ande­re und gesetz­lich zuläs­si­ge Zwe­cke erfor­der­lich sind, wird deren Ver­ar­bei­tung auf die­se Zwe­cke beschränkt. D.h., die Daten wer­den gesperrt und nicht für ande­re Zwe­cke ver­ar­bei­tet. Das gilt z.B. für Daten, die aus han­dels- oder steu­er­recht­li­chen Grün­den auf­be­wahrt wer­den müs­sen oder deren Spei­che­rung zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rech­te einer ande­ren natür­li­chen oder juris­ti­schen Per­son erfor­der­lich ist.

Wei­te­re Hin­wei­se zu der Löschung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten kön­nen fer­ner im Rah­men der ein­zel­nen Daten­schutz­hin­wei­se die­ser Daten­schutz­er­klä­rung erfolgen.

Ände­rung und Aktua­li­sie­rung der Datenschutzerklärung

Wir bit­ten Sie, sich regel­mä­ßig über den Inhalt unse­rer Daten­schutz­er­klä­rung zu infor­mie­ren. Wir pas­sen die Daten­schutz­er­klä­rung an, sobald die Ände­run­gen der von uns durch­ge­führ­ten Daten­ver­ar­bei­tun­gen dies erfor­der­lich machen. Wir infor­mie­ren Sie, sobald durch die Ände­run­gen eine Mit­wir­kungs­hand­lung Ihrer­seits (z.B. Ein­wil­li­gung) oder eine sons­ti­ge indi­vi­du­el­le Benach­rich­ti­gung erfor­der­lich wird.

Sofern wir in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung Adres­sen und Kon­takt­in­for­ma­tio­nen von Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen ange­ben, bit­ten wir zu beach­ten, dass die Adres­sen sich über die Zeit ändern kön­nen und bit­ten die Anga­ben vor Kon­takt­auf­nah­me zu prüfen.

Rech­te der betrof­fe­nen Personen

Ihnen ste­hen als Betrof­fe­ne nach der DSGVO ver­schie­de­ne Rech­te zu, die sich ins­be­son­de­re aus Art. 15 bis 21 DSGVO ergeben:

  • Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
  • Widerrufsrecht bei Einwilligungen: Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen.
  • Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.
  • Recht auf Berichtigung: Sie haben entsprechend den gesetzlichen Vorgaben das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
  • Recht auf Löschung und Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, Sie betreffende Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu fordern.
  • Beschwerde bei Aufsichtsbehörde: Sie haben ferner nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Begriffs­de­fi­ni­tio­nen

In die­sem Abschnitt erhal­ten Sie eine Über­sicht über die in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung ver­wen­de­ten Begriff­lich­kei­ten. Vie­le der Begrif­fe sind dem Gesetz ent­nom­men und vor allem im Art. 4 DSGVO defi­niert. Die gesetz­li­chen Defi­ni­tio­nen sind ver­bind­lich. Die nach­fol­gen­den Erläu­te­run­gen sol­len dage­gen vor allem dem Ver­ständ­nis die­nen. Die Begrif­fe sind alpha­be­tisch sortiert.

  • Affiliate-Nachverfolgung: Im Rahmen der Affiliate-Nachverfolgung werden Links, mit deren Hilfe die verlinkenden Webseiten Nutzer zu Webseiten mit Produkt- oder sonstigen Angeboten verweisen, protokolliert. Die Betreiber der jeweils verlinkenden Webseiten können eine Provision erhalten, wenn Nutzer diesen sogenannten Affiliate-Links folgen und anschließend die Angebote wahrnehmen (z.B. Waren kaufen oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen). Hierzu ist es erforderlich, dass die Anbieter nachverfolgen können, ob Nutzer, die sich für bestimmte Angebote interessieren, diese anschließend auf die Veranlassung der Affiliate-Links wahrnehmen. Daher ist es für die Funktionsfähigkeit von Affiliate-Links erforderlich, dass sie um bestimmte Werte ergänzt werden, die ein Bestandteil des Links werden oder anderweitig, z.B. in einem Cookie, gespeichert werden. Zu den Werten gehören insbesondere die Ausgangswebseite (Referrer), der Zeitpunkt, eine Online-Kennung der Betreiber der Webseite, auf der sich der Affiliate-Link befand, eine Online-Kennung des jeweiligen Angebotes, eine Online-Kennung des Nutzers als auch nachverfolgungsspezifische Werte, wie, z.B. Werbemittel-ID, Partner-ID und Kategorisierungen
  • Content Delivery Network (CDN): Ein "Content Delivery Network" (CDN) ist ein Dienst, mit dessen Hilfe Inhalte eines Onlineangebotes, insbesondere große Mediendateien, wie Grafiken oder Programm-Skripte mit Hilfe regional verteilter und über das Internet verbundener Server, schneller und sicherer ausgeliefert werden können.
  • IP-Masking: Als "IP-Masking” wird eine Methode bezeichnet, bei der das letzte Oktett, d.h., die letzten beiden Zahlen einer IP-Adresse, gelöscht wird, damit die IP-Adresse nicht mehr der eindeutigen Identifizierung einer Person dienen kann. Daher ist das IP-Masking ein Mittel zur Pseudonymisierung von Verarbeitungsverfahren, insbesondere im Onlinemarketing
  • Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing: Von interessens- und/oder verhaltensbezogenem Marketing spricht man, wenn potentielle Interessen von Nutzern an Anzeigen und sonstigen Inhalten möglichst genau vorbestimmt werden. Dies geschieht anhand von Angaben zu deren Vorverhalten (z.B. Aufsuchen von bestimmten Webseiten und Verweilen auf diesen, Kaufverhaltens oder Interaktion mit anderen Nutzern), die in einem sogenannten Profil gespeichert werden. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies eingesetzt.
  • Konversionsmessung: Die Konversionsmessung (auch als "Besuchsaktionsauswertung" bezeichnet) ist ein Verfahren, mit dem die Wirksamkeit von Marketingmaßnahmen festgestellt werden kann. Dazu wird im Regelfall ein Cookie auf den Geräten der Nutzer innerhalb der Webseiten, auf denen die Marketingmaßnahmen erfolgen, gespeichert und dann erneut auf der Zielwebseite abgerufen. Beispielsweise können wir so nachvollziehen, ob die von uns auf anderen Webseiten geschalteten Anzeigen erfolgreich waren.
  • Personenbezogene Daten: "Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.
  • Profiling: Als "Profiling“ wird jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten bezeichnet, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen (je nach Art des Profilings gehören dazu Informationen betreffend das Alter, das Geschlecht, Standortdaten und Bewegungsdaten, Interaktion mit Webseiten und deren Inhalten, Einkaufsverhalten, soziale Interaktionen mit anderen Menschen) zu analysieren, zu bewerten oder, um sie vorherzusagen (z.B. die Interessen an bestimmten Inhalten oder Produkten, das Klickverhalten auf einer Webseite oder den Aufenthaltsort). Zu Zwecken des Profilings werden häufig Cookies und Web-Beacons eingesetzt.
  • Reichweitenmessung: Die Reichweitenmessung (auch als Web Analytics bezeichnet) dient der Auswertung der Besucherströme eines Onlineangebotes und kann das Verhalten oder Interessen der Besucher an bestimmten Informationen, wie z.B. Inhalten von Webseiten, umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können Webseiteninhaber z.B. erkennen, zu welcher Zeit Besucher ihre Webseite besuchen und für welche Inhalte sie sich interessieren. Dadurch können sie z.B. die Inhalte der Webseite besser an die Bedürfnisse ihrer Besucher anpassen. Zu Zwecken der Reichweitenanalyse werden häufig pseudonyme Cookies und Web-Beacons eingesetzt, um wiederkehrende Besucher zu erkennen und so genauere Analysen zur Nutzung eines Onlineangebotes zu erhalten.
  • Remarketing: Vom "Remarketing“ bzw. "Retargeting“ spricht man, wenn z.B. zu Werbezwecken vermerkt wird, für welche Produkte sich ein Nutzer auf einer Webseite interessiert hat, um den Nutzer auf anderen Webseiten an diese Produkte, z.B. in Werbeanzeigen, zu erinnern.
  • Standortdaten: Standortdaten entstehen, wenn sich ein mobiles Gerät (oder ein anderes Gerät mit den technischen Voraussetzungen einer Standortbestimmung) mit einer Funkzelle, einem WLAN oder ähnlichen technischen Mittlern und Funktionen der Standortbestimmung, verbindet. Standortdaten dienen der Angabe, an welcher geografisch bestimmbaren Position der Erde sich das jeweilige Gerät befindet. Standortdaten können z. B. eingesetzt werden, um Kartenfunktionen oder andere von einem Ort abhängige Informationen darzustellen.
  • Tracking: Vom "Tracking“ spricht man, wenn das Verhalten von Nutzern über mehrere Onlineangebote hinweg nachvollzogen werden kann. Im Regelfall werden im Hinblick auf die genutzten Onlineangebote Verhaltens- und Interessensinformationen in Cookies oder auf Servern der Anbieter der Trackingtechnologien gespeichert (sogenanntes Profiling). Diese Informationen können anschließend z.B. eingesetzt werden, um den Nutzern Werbeanzeigen anzuzeigen, die voraussichtlich deren Interessen entsprechen.
  • Verantwortlicher: Als "Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.
  • Verarbeitung: "Verarbeitung" ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten, sei es das Erheben, das Auswerten, das Speichern, das Übermitteln oder das Löschen.

Rechtstext von Dr. Schwenke - für weitere Informationen bitte anklicken.

Main Menu